Freitag 30. Januar, 2015

ge.Fischert

Herzlichen Glückwunsch, du hast ein Bewusstsein. Der Körper ist dein aber nicht du.

Die Sache mit den Ausländern nimmt in Deutschland immer mehr überhand. Keine Stadt, kein Dorf ohne Ausländer. Einige mögen sie, andere wieder nicht. Einige sind mögbar, andere wieder nicht. So ist es mit Menschen.
Als Ausländer sollte man sich integrieren. Das heißt, sich den Gepflogenheiten anpassen, sie annehmen. Natürlich gehört da nicht nur die Sprache dazu; es reicht nicht aus, sich verständlich auszudrücken, man muss auch verstehen was jemand, oder in diesem Fall ein Deutscher, einem sagt. Als Ausländer kann ich versichern, dass letzteres manchmal sehr schwer ist. Ich wage zu bezweifeln, ob jeder Inländer seine Inländer auch wirklich versteht.
Integration ist Voraussetzung für ein Grundbedürfnis aller Menschen. Denn jeder Mensch will anerkannt werden; ob er das nun zugibt oder nicht. Welchen Grund könnte es sonst haben, dass sich diese Wesen, die man Frau nennt, auf 15cm Stöckelschuhen durch die Inländergemeinschaft stöckeln? Sie wollen anerkannt werden. Bei einem Ausländer reicht es nicht, wenn er 15cm Absatz trägt, er muss sich integrieren.
Ein Türke zum Beispiel, egal wie gebildet oder nicht, sollte und muss zu Helene Fischer mitsingen und mittanzen; erst dann gehört er dazu. Wenn man dann noch alle RTL Seifen kennt, hat man es geschafft; man ist kein Ausländer mehr, kein Türke, man gehört dazu, ist integriert. Mir Stolz wird er dann vorgeführt, schau wir haben hier jemanden assimiliert, er gehört zu uns. Mögbar.
Mein Problem, wenn ich Helene Fischer nicht ausstehen kann.
Samstag 24. Januar, 2015

Siegermoral

Am 17. Februar 2006 schrieb ich ins Fieber:
«Ich überlege mir gerade, was ein Volk, dessen Führung es zum Kriege getrieben hat, vom Sieg erwartet.
Könnte man als Siegervolkbürger mit erhobenem Kopf durch besiegte Straßen gehen, mit dem Wissen, dass eben in diesen Straßen Unschuldige für den "eigenen" Sieg gestorben sind?
Wie fühlt man sich als Sieger über das Eroberte?
Als Befreier, Gutgeist, der Mütter, Väter, Kinder hat sterben lassen, um dann durch deren Zukunft zu wandern?»

Nach dem zweiten Weltkrieg waren Nagasaki und Hiroshima dem Erdboden gleich; zwei Großstädte inklusive ihrer Einwohner je mit einer Atombombe von der Landkarte gefegt. Dresden, Berlin, Braunschweig und viele andere Städte in Deutschland waren zerbombt; auch hier starben unzählige Menschen. Nach der Befreiung des Irak sahen und sehen etliche Ortschaften nicht besser aus. In Syrien findet man kaum eine Stadt die nicht verwüstet ist. Der Gaza-Streifen ist eine einzige Ruine. In der Ukraine rund um Donetsk sieht es nicht anders aus.
Während die Guten gegen die Bösen kämpfen sterben Menschen und ihre Heimat wird dem Erdboden gleich gemacht. Wie viel Millionen Flüchtlinge gibt es zurzeit? Wenn der Krieg dann vorbei ist, feiert man in den Ruinen.
Ist die Auslöschung einer Stadt durch eine Atombombe besser als die Vergasung von Juden? Wenn nein, warum werden dann die Sieger gefeiert? Wenn ja, möchte ich weder auf der Seite der Sieger noch der Besiegten stehen, denn ich verabscheue Doppelmoral!
Soldaten, ob sie nun als Terroristen und Freiheitskämpfer getarnt oder als Staatliche-Helden bezahlt werden, sind der Abschaum der Menschheit. Menschen die auf Befehl Menschen töten. Menschen die auf Befehl Menschen heimatlos bombardieren. Menschen die ihr Brot mit dem Töten von Menschen verdienen. This is not Rock'n'Roll!
Sonntag 11. Januar, 2015

Non Charlie

Nach meinem Beitrag am Mittwoch unterhielt ich mich mit ein paar Menschen darüber. Unter anderem mit einem befreundeten Bekannten aus meiner Jugend, den ich etwas mehr zwei Jahrzehnte nicht mehr gesehen habe. Er ist einer der Vielen, die ihr Profilbild hier auf Facebook mit dem Logo „Je suis Charlie“ ausgetauscht haben.
Sehr viele bekunden diese Bekenntnis wahrscheinlich nur weil es der Hype gerade vorschreibt; was verständlich ist und bestimmt nicht so bescheuert reflektiert wie sich einen Eimer mit Eiswasser über den Kopf zu leeren. Einige werden „Je suis Charlie“ auch wirklich so meinen. Ich für meinen Teil kann mich damit nicht identifizieren und werde mich hüten mich als Charlie zu outen.
Ich liebe Satire und möchte in keiner Gesellschaft leben, die Satire nicht versteht und zu schätzen weiß.
Satura lanx, die mit Früchten gefüllte Schale; eben ein überspitzter humorvoller Text der auf einen Missstand hinweist. Wenige beherrschen diese absolute Kunst und wie es scheint, noch weniger sind fähig es zu verstehen.
Charlie Hebdo war respektive ist - die nächste Ausgabe sogar mit 1.000.000 - alles andere als Satire. Weder Spottschrift noch Pasquill. Charlie Hebdo war bisher nur provokant in einem nicht messbarem negativen Niveau. Charlie Hebdo ließ sich nur durch absolut niveaulose Bloßstellung von Andersgläubigen verkaufen; entsprechend war die „Leserschaft“. Deshalb werde ich nie „Je suis Charlie“ sein.

Ich hoffe ich muss nicht erklären, dass mir die angeblichen Karikaturen dieser Zeitschrift egal sind. Damit muss man leben können. Ich akzeptiere dass es Vollidioten gibt, die ihren Lohn aus solchen Mist ziehen; genauso wie ich akzeptiere dass es Politiker, Zuhälter und viele andere Berufe gibt.
Ich hoffe ich muss nicht erklären, dass ich es nicht akzeptiere wenn mit Gewalt gegen Meinung, Aussehen, Religion reagiert wird.

In Baga liegen Leichen im Gebüsch. Quasi vor unserer Haustür in der Ukraine, rund um Donezk, ist alles verwüstet und fast nicht mehr von Syrien zu unterscheiden. Die Menschen dort, Christen, frieren und hungern. How is that Rock'n'Roll!
Ich trauere um jeden Menschen der gewaltsam und durch Notstand (Hunger, mangelnde medizinische Versorgung etc.) aus dem Leben gerissen wird; sogar um die durch staatliche Macht hingerichtet oder zwangsverhungert werden. Ja, auch die unlängst in Paris ermordet wurden – aber mit Charlie Hebdo will ich nichts zu tun haben.
Montag 05. Januar, 2015

Nazi.ismus

Herr Lehrer und Frau Lehrerinnen (plural).
Ihr Unterricht straft sie heute Lügen. Damals erzählten sie uns, wie das damals alles passieren konnte.
Wo sind ihre Erklärungen heute?
Dem Volk ging es schlecht; hohe Arbeitslosigkeit, keine Perspektive. Und dann kam einer und versprach und alle folgten. Er ließ Autobahnen bauen und brachte Arbeit und Lohn.
Deutschland geht es, so sagt es voller Überzeugung zumindest der Bundesfinanzminister und seine Chefin, besser den je. Die Schwarze Null und Wohlstand, überall; während es in anderen Ländern bergab geht, geht es in Deutschland bergauf.
Herr Lehrer und Frau Lehrerinnen, was werden sie den Kindern in 30 Jahren erzählen, wenn sie fragen wie es sein konnte dass Abertausende bei PEGIDA Demonstrationen mitliefen, Asylheime brannten und Menschen auf offener Straße bei Applaus verprügelt wurden! Was werden sie ihnen erzählen, wenn die Kinder fragen, wie es zu den abertausenden ausländerfeindlichen Kommentaren in Sozialen Netzwerken und auf Zeitungsartikel kommen konnte!

Damals ging es dem Volk schlecht. Ich schrieb hier schon öfter, dass ich diesen Quatsch nie geglaubt habe. Vielleicht ist ein Müller oder Maier damals mitgelaufen, weil er für ein Stück Autobahntrasse Lohn und Brot bekam. Aber die Elite damals, die voraus lief und nicht hinterher, hatte keinen anderen Grund als die Überzeugung. Und so ist es mit AfD, NPD und PEGIDA und dem ganzen Schrott den es da draußen heute gibt genauso; die Menschen sind davon überzeugt und keine Mitläufer.
Was werden sie ihren Schülern erzählen?
Stichwort-Wolke

fieber reaktion


fieber kategorien

Θ ebonal
Θ menschlich
Θ xelllich
Θ gesellschaftlich
Θ fiebrig
Θ wochenstart
Θ musikalik
Θ poli
Θ edith
Θ sportlich
Θ geonal
Θ tech
Θ -100
Θ laz

fieber statistic

off
Ebola is: back

fieber verweis

offline

archiv

Θ 2016: Okt
Θ 2015: Feb
Θ 2015: Jan
Θ 2014: Dez
Θ 2013: Mai
Θ 2013: März
Θ 2012: Feb
Θ 2011: Nov
Θ 2011: Okt
Θ 2011: Sep
Θ 2011: Aug
Θ 2011: Jul
Θ 2011: Jun
Θ 2011: Mai
Θ 2011: Apr
Θ 2011: März
Θ 2011: Jan
Θ 2010: Okt
Θ 2010: Sep
Θ 2010: Aug
Θ 2010: Jul
Θ 2010: Jun
Θ 2010: Mai
Θ 2010: März
Θ 2010: Feb
Θ 2010: Jan
Θ 2009: Dez
Θ 2009: Nov
Θ 2009: Okt
Θ 2009: Sep
Θ 2009: Aug
Θ 2009: Jul
Θ 2009: Jun
Θ 2009: Mai
Θ 2009: Apr
Θ 2009: März
Θ 2009: Feb
Θ 2009: Jan
Θ 2008: Dez
Θ 2008: Nov
Θ 2008: Okt
Θ 2008: Sep
Θ 2008: Aug
Θ 2008: Jul
Θ 2008: Jun
Θ 2008: Mai
Θ 2008: Apr
Θ 2008: März
Θ 2008: Feb
Θ 2008: Jan
Θ 2007: Dez
Θ 2007: Nov
Θ 2007: Okt
Θ 2007: Sep
Θ 2007: Aug
Θ 2007: Jul
Θ 2007: Jun
Θ 2007: Mai
Θ 2007: Apr
Θ 2007: März
Θ 2007: Feb
Θ 2007: Jan
Θ 2006: Dez
Θ 2006: Nov
Θ 2006: Okt
Θ 2006: Sep
Θ 2006: Aug
Θ 2006: Jul
Θ 2006: Jun
Θ 2006: Mai
Θ 2006: Apr
Θ 2006: März
Θ 2006: Feb
Θ 2006: Jan
Θ 2005: Dez
Θ 2005: Nov
Θ 2005: Okt
Θ 2005: Sep
Θ 2005: Aug
Θ 2005: Jul
Θ 2005: Jun
Θ 2005: Mai
Θ 2005: Apr
Θ 2005: März
Θ 2005: Feb
Θ 2005: Jan
Θ 2004: Dez
Θ 2004: Nov
Θ 2004: Okt
Θ 2004: Sep
Θ 2004: Aug
Θ 2004: Jul
Θ 2004: Jun
Θ 2004: Mai
Θ 2004: Apr
Θ 2004: März
Θ 2004: Feb
Θ 2004: Jan
Θ 2003: Dez
Θ 2003: Nov
Θ 2003: Okt
Θ 2003: Sep
Θ 2003: Mai
Θ 2003: Apr
Θ 2003: März
Θ 2003: Feb
Θ 2002: Mai
Θ 2002: Apr
Θ 1966: Nov

menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

mod

busy surviving 

link.listen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed