Mittwoch 27. Januar, 2010

27. Jan. 1945

Auszug Wikipedia: Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus. Es wurde 1941 drei Kilometer entfernt vom Stammlager Auschwitz I gebaut und befand sich nahe der Stadt Auschwitz im nach der militärischen Besetzung Polens errichteten Landkreis Bielitz. ... Zuerst wurde das Hauptlager Monowitz am Vormittag des 27. Januar 1945 durch die sowjetischen Truppen (322. Infanteriedivision der 60. Armee der I. Ukrainischen Front unter dem Oberbefehl von Generaloberst Pawel Alexejewitsch Kurotschkin) befreit. Von den dort zurückgelassenen Gefangenen – die Angaben reichen von 600 bis 850 Personen – starben trotz medizinischer Hilfe 200 in den Folgetagen an Entkräftung.
Das Stammlager und Auschwitz-Birkenau wurden – auch durch die Soldaten der 322. Division – schließlich am frühen Nachmittag des 27. Januar befreit.


Heute vor 65 Jahren! Man sollte es feiern und weinen.
Donnerstag 31. Januar, 2008

gobal.Markt

Ich möchte ja nichts sagen - und eigentlich mag ich so beginnende Sätze gar nicht - aber als Realist konnte man die aktuelle Börsenoper voraussehen. Anders war die Gewinn-Spirale am oberen Ende nicht mehr hochzuschrauben, wie es jetzt getan wird. Die Dummen sind sowohl der Kleinmann als auch der kleine Mulitimilionär, weil man sie nach dem Aderlass zum Schlachten führt. Der Markt wird immer wieder und immer blinder auf diesen alten Trick hereinfallen. Das Ruder ist fest im Griff der wirklichen Gewinner. Eben weil es immer noch Menschen gibt die glauben aus dem Nichts heraus könne man absahnen - denn wer an Märchen glaubt und keine Fabeln kennt, wird immer bluten.

Nebenbei erwähnt ist Nokia ein armer Fisch, dessen Kopf nicht mal zum stinken reicht. Aber das ist ein ganz anderes Thema.
Mittwoch 08. August, 2007

Bücher

Heute habe ich endlich ein paar Schmuckstücke zu meiner Sammlung bekommen. Darunter auch ein Wilhelm Busch Album mit Handzeichnungen und -Schriftproben des Meisters - worauf ich besonder stolz bin. Interessant ist auch «Der Deutsche Staatsbürger» aus dem Jahr 1924. Dr. Frieda Wunderlich, Berlin-Charlottenburg erklärt: «Eine soziale Frage ist überall dort gegeben, wo sich Klassengegensätze in der Gesellschaft herausgestellt haben, während die soziale Bewegung diese Gegensätze zu mildern und zu überwinden strebt. So sind Sklaverei, Leibeigenschaft, Hörigkeit soziale Fragen gewesen; die Bauernaufstände dagegen zeigen eine soziale Bewegung an, die mit der Bauernbefreiung ihren Abschluss findet. Als Sozialpolitik bezeichnet man diejenigen Maßnahmen des Staats, welche der Milderung der Gegensätze, dem Schutze des wirtschaftlich Schwachen dienen, wobei die soziale Bewegung nicht vom Staat, sondern von den wirtschaftlich Schwachen selber ausgeht.» Dr. Gerhard Holm, Berlin-Tempelhof, erklärt in den «gesellschaftlichen Grundlagen des Staatslebens» der damaligen Gegenwart: «Unfreie Arbeit ist die Tätigkeit des Sklaven, des Leibeigenen oder Hörigen, die verrichtet wird, weil der Herr (als einzelner oder ein die Arbeit vorschreibender Verband, etwa der Staat) rechtlich alle körperliche Gewalt über den Unfreien hat. In nächsten Satz weiß er, dass Militärpflicht oder Hilfe bei Dammbruch ebenso unfreie Arbeit ist, die vom Staat gefordert werden kann. Na ja, ging ja dann nicht mehr lange ... 1941 erschien dann Erich Gritzbachs «Hermann Göring - Werk und Mensch». ...
Besonders schön finde ich aber das Prospekt von »MOUSON« - «Warum Englisch Lavendel?». Herrlich: Erfrischen Sie sich an diesem naturnahen Englisch Lavendel-Duft an heißen Tagen und wenn Sie erhitzt von Sport, Spiel oder Tanz sind - stärken Sie sich daran, wenn Sie müde sind - laben Sie sich daran, wenn Sie sich nicht wohl fühlen. Die Arbeiterklasse gab' es damals noch nicht ... nur Sport, Spiel und Tanz.

War ein guter Tag ... am End'.
Sonntag 04. März, 2007

Hopi

Warum ich den Hopi die Kaskarageschichte nicht abnehme, obwohl ich in jeder Legende eine Wahrheit wiederfinde, ist die Tatsache des fehlenden Rads. Die Indianer kannten das Rad nicht. Die Dame auf dem Schild - Flugmaschinen -, Kachinas die sich mit Walkie-Talkie Muscheln unterhielten, aber kein Rad? Musterbeispiel in NASA-Fehlforschung, neben der Arche.
Im Gegenzug wird die Geschichte von Noah plausibler durch die Hopi und ihrem Krieg mit «Atlantis»; dass man in der Antarktis wiederfinden dürfte - wenn es die gleiche, von Platon beschriebene Landmasse «jenseits der Säulen des Herakles» ist.
Wie ich gerade jetzt darauf komme?
Madam fand ein paar Bücher in meinem Regal zum Thema Hopi und vertieft sich aktuell in «Kaskara und die sieben Welten» von J. F. Blumrich. Sie ist nicht ansprechbar - man solle sie nicht stören, sie sei einem großen Geheimnis auf der Spur.
Nun, das dachte ich damals auch - vor 20 Jahren als ich mich damit befasste.

Ich ernte böse Blicke während ich das hier schreibe. ;-)
Freitag 29. Juli, 2005

-100 Jahr

Quelle, wie immer, »Chronik des 21. Jahrhunderts«

29.07.1905:
- Auf der Delegiertenversammlung des Schweizerischen Ingenieur- und Architektenvereins in Zürich wird die Gründung einer Bürgerhaus-Kommission angeregt. Sie soll wertvolle bürgerliche Bauten in Bild und Beschreibung der Nachwelt erhalten.

Interessant auch der 30.07.1905:
- Auf einer Versammlung der Rollkutscher, Begleiter und Bodenarbeiter aus allen Speditionsbetrieben Berlins wird festgestellt, daß Wochenlöhne von 20 Mark bei 18stündiger täglicher Arbeitszeit die Regel sind. Die Speditionsarbeiter fordern die Einführung des zehnstündigen Höchstarbeitstages bei einem Wochenlohn von 30 bis 33 Mark.
- Bei den Wahlen zur Skupschtina, dem Parlament des Königreichs Serbien, erzielt die Regierungspartei der Selbständigen Radikalen von Ljubomir Stojanovic die absolute Mehrheit.
- In Paris endet die dritte Tour de France mit einem Sieg des Franzosen Louis Trousselier. Von 60 Teilnehmern erreichen nur 24 das Ziel.
Freitag 22. Juli, 2005

21/22.07.2005

«Vor 100 Jahren» wird doch eine Rubrik im Fieber.
Als Quelle dient mir hierfür die »Chronik des 21. Jahrhunderts«.
... hier weiter lesen!
Freitag 15. Juli, 2005

12.07.1905

Heute vor 100 Jahren (vielleicht eine neue Rubrik im Fieber):

Der zurückgetretene französische Außenminister Théophile Delcassè erklärt in der Zeitung »Le Gaulois« zur Marokkokrise: »Sich zur Konferenz begeben, ist für Frankreich ein Fehler, und welch ein Fehler!« Nach Delcassé wäre es das beste für Frankreich, sich vom Deutschen Reich den Krieg erklären zu lassen.

Russische Kriegsschiffe kapern auf dem Schwarzen Meer das russische Torpedoboot »267«, das mit dem revolutionären Panzerkreuzer »Knjäs Potemkin« nach Konstanza gefahren war. Die Mannschaft der »267« hatte eine Aufgabe abgelehnt und war gezwungen worden, die rumänischen Gewässer wieder zu verlassen. Nun werden die Revolutionäre der »267« nach Odessa verbracht.
  • 1
Stichwort-Wolke

fieber reaktion


fieber kategorien

Θ ebonal
Θ menschlich
Θ xelllich
Θ gesellschaftlich
Θ fiebrig
Θ wochenstart
Θ musikalik
Θ poli
Θ edith
Θ sportlich
Θ geonal
Θ tech
Θ -100
Θ laz

fieber statistic

off
Ebola is: back

fieber verweis

offline

archiv

Θ 2016: Okt
Θ 2015: Feb
Θ 2015: Jan
Θ 2014: Dez
Θ 2013: Mai
Θ 2013: März
Θ 2012: Feb
Θ 2011: Nov
Θ 2011: Okt
Θ 2011: Sep
Θ 2011: Aug
Θ 2011: Jul
Θ 2011: Jun
Θ 2011: Mai
Θ 2011: Apr
Θ 2011: März
Θ 2011: Jan
Θ 2010: Okt
Θ 2010: Sep
Θ 2010: Aug
Θ 2010: Jul
Θ 2010: Jun
Θ 2010: Mai
Θ 2010: März
Θ 2010: Feb
Θ 2010: Jan
Θ 2009: Dez
Θ 2009: Nov
Θ 2009: Okt
Θ 2009: Sep
Θ 2009: Aug
Θ 2009: Jul
Θ 2009: Jun
Θ 2009: Mai
Θ 2009: Apr
Θ 2009: März
Θ 2009: Feb
Θ 2009: Jan
Θ 2008: Dez
Θ 2008: Nov
Θ 2008: Okt
Θ 2008: Sep
Θ 2008: Aug
Θ 2008: Jul
Θ 2008: Jun
Θ 2008: Mai
Θ 2008: Apr
Θ 2008: März
Θ 2008: Feb
Θ 2008: Jan
Θ 2007: Dez
Θ 2007: Nov
Θ 2007: Okt
Θ 2007: Sep
Θ 2007: Aug
Θ 2007: Jul
Θ 2007: Jun
Θ 2007: Mai
Θ 2007: Apr
Θ 2007: März
Θ 2007: Feb
Θ 2007: Jan
Θ 2006: Dez
Θ 2006: Nov
Θ 2006: Okt
Θ 2006: Sep
Θ 2006: Aug
Θ 2006: Jul
Θ 2006: Jun
Θ 2006: Mai
Θ 2006: Apr
Θ 2006: März
Θ 2006: Feb
Θ 2006: Jan
Θ 2005: Dez
Θ 2005: Nov
Θ 2005: Okt
Θ 2005: Sep
Θ 2005: Aug
Θ 2005: Jul
Θ 2005: Jun
Θ 2005: Mai
Θ 2005: Apr
Θ 2005: März
Θ 2005: Feb
Θ 2005: Jan
Θ 2004: Dez
Θ 2004: Nov
Θ 2004: Okt
Θ 2004: Sep
Θ 2004: Aug
Θ 2004: Jul
Θ 2004: Jun
Θ 2004: Mai
Θ 2004: Apr
Θ 2004: März
Θ 2004: Feb
Θ 2004: Jan
Θ 2003: Dez
Θ 2003: Nov
Θ 2003: Okt
Θ 2003: Sep
Θ 2003: Mai
Θ 2003: Apr
Θ 2003: März
Θ 2003: Feb
Θ 2002: Mai
Θ 2002: Apr
Θ 1966: Nov

menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

mod

busy surviving 

link.listen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed