Donnerstag 05. März, 2009

Thema

Man müsste sich ja schämen, schon wieder von dem Thema hier anzufangen. Unter Umständen, müsste man das. Aber sie wissen ja, wo sie hier sind. Und eben, sie gehen ja auch nicht zu einem Boxkampf und erwarten dass sie Akteure auf der Bühne sich mit Blüten bewerfen. Also, ich schäme mich nicht hier schon wieder davon zu schreiben:
AM SAMSTAG geht's wieder zum Snowboarden.



So, das wollte nur mal losgelassen haben hier. Weil wenn ich es nicht getan hätte, wäre ich geplatzt! Die ganze Woche spitzt sich meine Freude immer weiter und weiter... Wahrscheinlich werde ich Freitag Abend so aufgedreht sein dass ich nur noch drei Worte in Tarzanmanie herausbringe: Ich morgen boarden!
Gerüchten zufolge, ist da eine Videodatei aufgetaucht. Ein türkischer Sportreporter mit chronischem Husten hätte mich beim Boarden gefilmt. Natürlich werden wir diesen brisanten Streifen hier an dieser Stelle heute Abend online stellen.
Freitag 27. Februar, 2009

News

Ich habe heute meinen 5-Zylinder verkauft. Zwar blutete mir sprichwörtlich das Herz dabei, aber der Verstand stand über der Sache. Der Neue ... verrate ich nicht. Mann muss auch seine Geheimnisse haben.

Morgen geht's wieder auf die Piste. Schneepiste. Das ist so ziemlich das Highlight der Woche, heißt, ich freue mich ungemein darauf. Einen ganzen Tag nur für mich. Um mich herum nichts als Schnee und steile Hänge. Ich und mein Brett unter den Füßen.
Ja und gibt es da noch brabbelnde Tirolerinnen. Die sollte manN natürlich nicht vergessen.

Schönes Wochenende, allen, bei was auch immer - mit allem, was dazugehört.
Sonntag 07. Dezember, 2008

Snowboard

Ich geb's zu es nicht ausgehalten zu haben. Eigentlich geht's ja erst in zwei Wochen richtig los, mir war das aber zu lang. Außerdem wollte ich einfach nur probieren, ob es noch geht. Schließlich war das letzte Mal recht schmerzhaft. Bänderriss.
Es geht noch. Besser sogar. Ich musste zwar etwas länger fahren als sonst, dafür hatte ich richtig Spaß. Danke an diese Stelle für die nette Begleitung! Immer wieder!
Heute warte ich auf den Muskelkater. Vergeblich. Gut so. Dafür rote Backen.

Somit sind alle Samstage bis auf Weiteres und gebuchten Abenden, verplant. Wöchentlicher Miniurlaub auf dem Brett der Bretter bis April/März 2009.
Donnerstag 09. Oktober, 2008

Samurai

Man kennt hierzulande heroische Geschichten um die Samurai. Bedachte Krieger, die keines Gleichen an ihr Kampfkunst mit dem gefalteten Stahl haben. Es gibt nicht wenig Wohnzimmer, in den ein Plagiat mit Plastikgriff und Schafft aufgestellt ist. Samurai, Shogun, Kendo, Karate - im Abendland hochgespielte Mythen.
... hier weiter lesen!
Freitag 08. August, 2008

talktalk



Keine Frage, ich bin immer ein Freund der Olympischen-Spiele. Ein friedliches Zusammenkommen verschiedenster Nationen unter dem Deckmantel eines sportlichen Wettkampfs, ist schon soziologisch gesehen extrem wichtig. If you fight out in the ring, you do off the street Ebola.
Meine Meinung über die Spiele der IOC 2008 habe ich hier schon öfter bekannt gegeben. Ich kann es einfach nicht gut heißen - was natürlich nichts an der Tatsache ändert. Dieses Spektakel ist eine Schande.
Passend dazu das hier eingebettete Video von Talk Talk.
Sonntag 29. Juni, 2008

EM.fin

Oliver Bierhoff - Golden Goal - 1996So, jetzt ist es bald soweit. Nach Bierhoffs Golden Goal von 1996 steht die deutsche Nationalelf vor dem EM-Titel. Bierhoff ist heute ebenfalls an der Seite der Löwen - als Manager. Vielleicht bringt das den Jungs das quäntchen Glück, dass sie gegen die Spanier brauchen. Denn die sind wirklich gut.

Hoffen wir das Beste und tippen 3:1.

Und jetzt kommt der interessanteste Teil des Tages: Zum Singen in die Stadt gehen.
Allee, Allee, ... viele Bäume eine Straße, ja das ist eine Allee!

img www.ard.de
Mittwoch 25. Juni, 2008

EM.semifin

Ja aber, weil, und damals, ganz sicher: Plötzlich ist jeder auch ich, Fußball-Experte. Schön.
Natürlich kann keiner vorhersagen was heute Abend passiert. Gefühlt werden ... müssen die »Löwen« heute gewinnen. Der türkische Nationaltrainer kann nur noch eine »Döner-Elf« auf den Patz stellen. Selbst - und das hat der letzte Teetrinker schon mitbekommen - der dritte Torwart wird als Stürmer gegen die A-Mannschaft der Löwen laufen. Müssen. Die einen haben nichts zu verlieren, den anderen geht's um alles.

Eines kann man aber mit Sicherheit vorher sagen: Während ein paar Vollpfosten sich die Köpfe «aufschlagen», wird das Danach ein riesiges Fest.
Ich habe eher meine Bedenken, wenn die Türken gegen die Russen im Endspiel stehen.

Und jetzt noch der Refrain des Lieblingslieds des BWdWdbBdW: Allee, Allee, Allee Allee Alleeee - viele Bäume, eine Straße, ja das ist eine Allee! ;-)

Ach ja, natürlich 4:2. Mehr kann man von einem VFB Keeper nicht erwarten... ;-)
Montag 23. Juni, 2008

EM.out

An dieser Stelle wieder pünktlich, der Spruch zum Wochenstart. Diesmal etwas ungewohnt aber nicht minder Sinn frei:
WIE GEIL IST DASS DENN!

In diesem Sinne - manchmal muss man mehr sein als eine Truppe Schauspieler um ins Halbfinale zu kommen - einen wunder schönen Wochenstart!
Sonntag 22. Juni, 2008

EM.feierei

Natürlich musste ich ein paar Sprüche anhören, als das erste Tor für Kroaten fiel. Von wegen Elfmeter-Schießen, blabla. Wir gratulierten auch schon den Kroaten, für den Einzug ins Halbfinale ... Tor. Dann Rüstü, und die Stadtmitte verwandelte sich bis kurz nach drei Uhr morgens in eine einzige Partyzone. Jeder hat mitgefeiert - egal welcher Nation. Wunderbar, so muss es sein - auch am Mittwoch.
Und gestern? Die Russen-Elf hat wunderschönen Fußball gezeigt. Die Jungs haben es verdient. Ich wollte noch nach dem Spiel auf eine Geburtstagsfeier und brach sofort auf, weil ich dachte, es würde ähnlich »abgehen« wie am Freitag. Zwar tauchten Minuten später wirklich die ersten Huper auf, der große Korso war das aber nicht. Ich musste noch tanken fahren ...
Die ganze Welt - zumindest die von Europa - feiert ihre Siege in der Stadtmitte. Die Russen machen das anders. Man trifft sich an einer 24-Stunden-Tankstelle, legt diese kurz lahm, sorgt für Hubschrauber-Einsatz um dann nach getaner Arbeit wieder abzuziehen. Seltsam.
Freitag 20. Juni, 2008

EM.d

Ich muss zugeben, nicht ganz richtig gelegen zu haben mit meinem Tipp für das gestrige Spiel. 4:1 für Deutschland. Selbst DbWdWdbBdW* sah meiner Zuversicht skeptisch entgegen.
Die Zuckertaschen fieberten gestern richtig mit. Sogar als Deutschland 3:1 führte, schien man nicht ganz an den Sieg zu glauben. Die letzten Minuten dann, kamen einer Weltuntergangsstimmung gleich. Umso größer war die Erleichterung in der vierundneunzigsten Minute. Deutschland weiter und die Stadt im Ausnahmezustand - Bilder folgen.

Wenn die Türken-Elf heute gewinnt, hatte ich recht. ;-)

* Der beste Wirt der Welt der besten Bar der Welt
Mittwoch 18. Juni, 2008

EM.ru

»Da tadada, ta dada dada dah«
Alle Achtung. Das Spiel der Russen erinnert an die Engländer - Ende der 80er.

Schönes Fußball.
Dienstag 17. Juni, 2008

EM.sig

Schade um Ribery - die Franzosen aber sind verdient ausgeschieden. Thierry Henry ist nur noch ein Schatten einer lebenden Legende. Morgen hole ich meine 30 EUR ab.

Bis hierher lag ich richtig mit meinen EM-Tipps.
Die Viertelfinalkarten habe ich zwei ganz lieben Menschen überlassen. Die zwei hatten es in letzter Zeit nicht leicht und wurden vom Pech regelrecht verfolgt. Ein schönes verlängertes Wochenende und ein lecker Fußballspiel sind da die richtige Medizin. Dafür darf ich ein paar Tage Katzensitter spielen - auch schön.

Feiert schön, Italien-Fans. Im Halbfinale geht's dann wahrscheinlich zu null nach Hause.
Dienstag 17. Juni, 2008

Quoten.EM

Man kann nicht anders als daran zu denken, dass da etwas faul läuft. Jetzt nicht bei der Dose Red-Bull im nächsten Abschnitt und dem Mundgeruch den man davon bekommt, sondern am Auftreten der Bundes-Elf. Die Jungs können wirklich spielen, auch Fußball. Was die aber seit zwei Auftritten abliefern, lässt nachdenken. Logisch gesehen, könnte das nur einen Grund haben - nach den, an die man nicht glauben will: Keine Weltklasse, nicht fit, etc... -: Man treibt künstlich die Wettquoten hoch. Nach dem Spiel gestern wird wahrscheinlich niemand mehr mit Wohlbefinden auf die »Löwen« ! setzten. ;-)

Mein Lehrling wird mir heute eine Dose Red-Bull bringen müssen. Das war nicht meine Idee, sondern sein Gegenvorschlag auf meinen Gegenvorschlag. Zuerst wollte er, wenn sein Tipp für das gestrige Spiel richtig lag, drei Tage a zwei Stunden früher Feierabend. Ich schlug den Wetteinsatz daraufhin auf fünftausend Euro vor - davon hätten wir beide etwas.. Da er mich nicht arm machen wolle, setzte er das Ding auf eine Dose Red-Bull herab. Schließlich würde ich verlieren - denn österreich würde sich den Sieg nicht nehmen lassen. So bin ich stolzer Gewinner einer Dose österreichischer Chemiepansche - Mundgeruch garantiert.
Freitag 13. Juni, 2008

1998

Das schönste Länderspiel sah ich 1998: Niederlande gegen Brasilien, Halbfinale.
Seit damals sage ich jedesmal wenn die Orangen bei einem Turnier teilnehmen, die gewinnen das. Heute Abend haben die Niederlande wieder gezeigt, zu was sie fähig sind: Wunderbares Fußball. Unaufhaltbar in diesem Turnier. Portugal mag gut sein... solange kein wirklicher Gegner auf dem Platz ist. Gute Spieler, aber keine wirkliche Mannschaft.
Nun, und die Italiener? Die werden endlich von der Realität eingeholt. 2006 haben sie sich durchgemogelt... kein Glanz, keine Leistung aber Meister ... GEWESEN!

Schade heute Abend um Franck Ribéry, der bestimmt zur Weltklasse gehört. Aber alleine, kann er kein Spiel gewinnen.
Donnerstag 12. Juni, 2008

EM.bumms

EM-Spiel Deutschland vs. KroationWie auch immer. Das war ... beschissen!

Nächstes Mal, besser!







image via http://de.eurosport.yahoo.com
Montag 09. Juni, 2008

Orange

Absolut super Fußball! Endlich bekamen die Italiener was sie verdient haben. ;-)

Niederlande - was für eine geile Mannschaft! Absolut verdient gewonnen.
Italien - absolut verdient verloren ... ach was sag' ich: Absolut verdient vorgeführt worden!

Wesley Sneijder, mein Mann!
Sonntag 08. Juni, 2008

EM

22:05 Die zittern um mich herum als würden die Deutschen im Rückstand liegen, nebenbei werde ich gerade von der Bedienung gefragt ob sie ihre »Mails checken« darf.
22:20 Erdbeben. Eindeutig. Oder irgendwo ist ein Vulkan ausgebrochen.
22:24 Is des a Läptob? ...
22:35 Kurva heißt Hure.
22:37 GEWONnen! Deutschland ist Weltmeister... fast.
23:50 Ist ganz schön kalt hier - ab nach Hause.
Sonntag 08. Juni, 2008

SAT.lich

Vor ein paar Monaten habe ich hier von Kabel- auf digital Satellitempfang umgestellt.
... hier weiter lesen!
Freitag 06. Juni, 2008

Fuß.ball

Morgen geht' los.
Und ich habe je zwei Karten zu einem Viertel- sowie Halbfinalspiel.
Wahrscheinlich Deutschland vs. Portugal und Deutschland vs. Türkei. ;-)
Mittwoch 07. Mai, 2008

Palazzo.M

Ich hatte ganz vergessen hier vom Abend im Palazzo in München am 19.04.2008 zu erzählen.
Nach Cirque du Soleil (Delirium) hatte ich gedacht, dass mich so schnell nichts mehr beeindrucken könnte - zumindest was Shows angeht. Aber wie das so ist im Leben, man wird immer eines Besseren belehrt -
... hier weiter lesen!
Dienstag 08. April, 2008

Fackel.aus

Natürlich bin ich gegen die Olympischen Spiele 2008 in China. Das war ich vom ersten Tag und werde es immer bleiben. Was aber gerade passiert, ist einfach nur erschreckend. Die Bilder die unsere Wohnzimmer gestern aus Paris erreichten, sind eine Schande für den olympischen Geist. Aber Tibet allein als Grund gegen den Austräger China zu nennen, ist eine größere.
Tibet war und ist nicht das Symbol für Frieden. Das mag jetzt etwas falsch ausgedrückt sein, denn gemeint ist natürlich der Dalai Lama. Dieser absolut freundliche Mensch zu dem er sich im Exil mutiert hat, ist bei Weitem nicht das was er heute propagieren kann. Vor der Besetzung Tibets durch China wurden Einheimische die sich gegen die Feudalherrschaft aussprachen nicht selten zu Tode gefoltert. Diese Geschichte muss ebenso verarbeitet werden.
Ich weiß nicht wie die IOC jetzt noch überhaupt mit gutem Gewissem und lächelnd die Spiele in ein paar Monaten eröffnen wollen. Welcher Sportler wird mit gutem Gewissen oben stehen können und das Olympische Feuer mit der Fackel entzünden, die eine regelrechte Blutspur über den Globus zog. Was von eh her eine Ehre war, wird dieses Jahr eher schändlich. Denn die Bilder aus Paris gestern, werden nicht alleine stehen. Das Ganze wird sich noch aufschaukeln - man mag gar nicht daran denken.

Man darf seine Bedenken gegen die Olympischen Spiele 2008 nicht nur auf der Tibet-Frage begründen. Es gibt wahrere Gründe ...
Mittwoch 02. April, 2008

Fans update

Wie versprochen - im letzten Beitrag hier - habe ich gerade bei meinen Eltern angerufen. Absolute Freude im Haus.

Na ja, aber es kommt noch besser: Meine Mutter, Mama von 5 Kindern, war heute im Wettbüro. Sie hat 2:1 für Fenerbahce gewettet ...


WIESO SPIELT SIE NICHT LOTTO?!
Mittwoch 02. April, 2008

Fans

Es war irgendwann Ende der '80er, als mein Vater mich bat doch mal meinen Lieblings-Onkel in Istanbul anzurufen. Ich solle nichts weiter sagen als, hallo wie geht es dir. Zwar war mir das Ganze suspekt, denn, wenn wir unsere Verwandten in der Türkei anriefen, dann war das bestimmt nicht ich. Zum Ersten war und bin ich nicht gerade allzu flüssig in dieser Sprache, des Weiteren waren solch Auslandstelefonate noch recht teuer. Aber man hört ja auf seinen Vorgesetzten, was mein Vater mir schon immer war: Mein General - und ich sein Soldat. Also rief ich meinen Onkel an, freute mich im Herzen seine Stimme zu hören, und sagte als er abhob wie befohlen: Hallo lieber Onkel, wie geht es dir?
Es brach eine Lawine von Flüchen über mich zusammen. Dazu muss man sagen, dass Türken anders Fluchen als man es hierzulande gewohnt ist. Der fluchende Türke jongliert sein Gegenüber vom Zeh bis zum Urahn durch den Kakao. Man hat weder Möglichkeit noch Ansatz etwas darauf zu erwidern. Sollte das euch mal passieren könnt ihr entweder zuschlagen, damit er seine Klappe hält, oder das Feld verlassen, damit ihr es nicht weiter ertragen müsst. Eine Andere Möglichkeit gibt es nicht.
Natürlich war ich geschockt, solches von meinem Lieblings-Onkel zu hören. Ich dachte dass der Mensch mich mindestens genau so liebte wie ich ihn. Außerdem hatte ich ihm nichts getan, ich wusste also nicht womit ich das verdient haben sollte. Das Ganze dauerte eine halbe Minute, an deren Ende er mit den Worten, RUF MICH NIE WIEDER AN, den Hörer regelrecht aufknallte.
Mein Vater saß lachend im Wohnzimmer, und fragte ob mein Onkel schöne Grüße ausgerichtet hätte. Ich verstand die Welt nicht...
Die Lösung war, dass Galatasaray Istanbul gegen Fenerbahce Istanbul verloren hatte. Meine Eltern sind absolute Ferner' Fans, mein Onkel fanatischer Galatasaray solcher. Und was ich nicht wusste war, dass halb Istanbul, wenn Galatasaray Istanbul verloren hatte, bei meinem Onkel anrief um ihn zu fragen wie es ihm geht - nur um ihn fluchen zu hören.
Mein Onkel ist auf den Tag genau 30 Jahre älter als ich. Auf den Tag genau - und ich liebe ihn trotzdem.

Wie ich jetzt darauf komme?
Heute Abend spielt Fenerbahce Istanbul gegen Chelsea London. Vielleicht rufe ich ja danach kurz bei meinem Vater an und frage ihn wie es ihm geht ...
Dienstag 25. März, 2008

Olympic.2008

Was ich persönlich von den heurigen Olympischen Spielen halte dürfte bekannt sein - zumindest für den einen oder anderen Leser, der sich in den letzten Monaten hierher verirrt hatte.
In den letzten Wochen scheint das Thema nun auch endlich die öffentlichkeit zu interessieren. Leider «musste» dafür Tibet als Auslöser herhalten - was mir persönlich arg aufstößt. Denn das Debakel Tibet ist nicht kein aktuelles Thema und sollte auch nicht allein einer Diskussion zum Für oder Wider den Olympischen Spielen 2008 in China voran stehen. Es scheint, wenn das Problem Tibet nicht oder neu aufgeflammt wäre, keiner sich wirklich Gedanken um das Austrägerland und seinem Menschen verachtenden Regime machen wollte.
Erstaunlich dass jetzt sogar Amnesty-International sich gegen ein Boykott der Spiele 2008 ausgesprochen hat. Dass das IOC hinter seinen beschlossenen Spielen steht, darf nicht wundern - allein die Argumente die angeführt werden, sind recht wunderbar.
Natürlich kann sich keiner der G8 Staaten wirklich für einen Boykott aussprechen - die wirtschaftlichen Folgen wären verheerend.
Der Zug ist abgefahren und verbockt hat es vor Jahren die IOC - mit einer recht lustigen Party um das mal gesagt zu haben. Wirtschaftlich gesehen ist es natürlich ein Gewinn. Moralisch ausbaden darf es die freie Welt. Aber die Geschichte zeigt, dass das kein wirkliches Problem darstellen wird.

Interessant sind die neusten Vorwürfe seitens chinesischer Behörden über die Berichterstattung der westlichen Medien. Man spricht unter anderem von manipulierten Bildern, die Unruhen in Lhasa pro tibetisch unterstreichen sollen. Vielleicht ein verspäteter moralischer Zuspruch der Medien in Bezug auf die Chinapolitik ... wer weiß.
Montag 25. Februar, 2008

Debütant

Das vergangene Wochenende war ein Debüt reiches.
1. Auf Ellenbogen vom Skilift den Berg hochgezogen worden. Ich wollte nicht loslassen, weil ich nicht einsah nur den halben Berg runter zu düsen, wo ich doch für die ganze Fahrt bezahlt hatte. Während ich es mir Humor nahm und es als Ganzkörpertraining sah, lachten andere Tränen.
2. Beim Einkaufen Opfer eines Taschendiebs. Ging ganz schnell, tat nicht weh und die Blamage an der Kasse hielt sich in Grenzen. Denn Gott sei DankÂ’ hab ich keinen Geldbeutel.
Montag 18. Februar, 2008

Backside

Ich hätte nie gedacht, dass mich irgendwann das Snowboard-Fieber so packen würde. Hat es. Das Gefühl den Berg auf einem Brett runter zu rauschen, ist ... berauschend. Dafür nehme ich auch gerne den Muskelkater im Gesäßmuskel in kauf.
Einzig den ersten Kauf von meinem Schneeanzug bereue ich.
Freitag 15. Februar, 2008

Olympia2008

Ein mehr Freund als Bekannter, erzählte mir vorhin dass er diesen Sommer »Olympia-Partys« veranstalten werde. Man werde gemütlich bei Bier und Gegrilltem sitzen und sich die Sommerspiele reinziehen. Was ist denn mit euch los, könnte man fragen!
Todeskandidaten in der Provinz Hunan - REUTERS via Spiegel-onlieEs gab eine Zeit da waren Mörder, Schläger und sonstige Huren verpönt. Heute will man sich mit Lenin, Stalin und dem «Platz des himmlischen Friedens» schmücken.
Heurigen Sommer wird die Welt ihre Olympiade mit gutem Gewissen - und ohne solchen Bisse - in China ausführen. Millionen aus verschiedensten Nationen werden zusehen wie ihre besten Sportler chromatisch geschmückt über den mit Blut getränkten Platz des himmlischen Friedens wandern, während tausende ihr Leben verlieren, weil sie nicht in das Konzept des Austrägerstaates passen.
Man schätzt dass in China jährlich bis zu 8.000 Menschen hingerichtet werden.

Nein danke. Ich werde diesen Sommer keine Olympiade bei Bier und Gegrilltem, gemütlich zusammen sitzend, ansehen. Diese Schande will ich nicht mit meiner Aufmerksamkeit unterstützen.

Manchmal beweisen sich alte Volksweisheiten von selbst. Sport ist Mord - so makaber das jetzt auch klingen mag: 8.000 über Klingen springende arme Seelen, sprechen für sich, wenn das Sportereignis der freien Welt, sich seelenlos diesem Treiben hingibt.
Dienstag 22. Januar, 2008

Fallübung

Na ja, am Ende sollte man schon stehen bleiben...
Dienstag 22. Januar, 2008

Fotos

gute piste dadas ende der marchenwiesena ja, ein versuch ist ein versuch ist ein versuchrueckwaerts geht's auch fastLeider haben wir nicht viel fotografiert am Wochenende. Ein kleines Video wird nachher noch nachgereicht - und endlich auch das von Sylvester.
Sonntag 20. Januar, 2008

180.bumm

Das Gebirge, die Alpen, sind gewaltig. Ich kann bei klarem Wetter von meinem Wohnzimmer-Fenster die Gipfel sehen. Wenn man aber nach 90 Minuten direkt rein fährt, kann man nur noch staunen und sich fragen, wie in Gottes Namen Hanibal ... mit Elefanten ... unmöglich.
Auf Eisschnee Snowboard fahren ist nicht ganz so das was wir uns vorgestellt hatten. Am Ende ging's dann doch noch relativ spaßig - nachdem ich vier Mal zwischen Goofy und Regular gewechselt hatte. Ich hoffe nächstes Wochenende ist der Schnee zahmer.
Auf der Rückfahrt ist uns bei etwas über 180 Km/h der rechte Hinterreifen abgezogen. Bumm, weg. Kurzes Schlingern, Auslaufen auf dem Standstreifen. Nichts weiter passiert. Man könnte das Wechseln eines Reifen auf dem Autobahn-Standstreifen als 15 minutiges Abenteuer beschreiben. Leider fehlt mir die Muse dazu. Ich bin nur froh, dass Frau Honigelfe keine schreckhafte Zicke ist. Musst dir halt nachher noch die Hände waschen, meinte sie danach nur. Sie wollte auch nicht hinter der Leitplanke warten, bis ich das Ding aufgezogen hatte. Mutig - wenn man miterlebt hat, wie so mancher Blindgänger trotz Warndreieck und Warnblinker, im zwei Meter Abstand an uns vorbeizog dass ich dachte, der Windzug reißt den Wagen vom Heber. Wieso dürfen eigentlich LKW am Sonntagabend schon so früh auf die Autobahn?
Ja und dann wäre an dieser Stelle noch ein Geheimnis zu lüften: österreich hat wahrscheinlich eigene ölvorkommen. Geringe, aber dennoch. Ansonsten kann man sich das Preisgefälle zu Deutschland von guten 20 Cent nicht erklären. Gescheite Oberallgäuer stehen brav stundenlang kilometerlang Schlange dafür. Dumme Touristen aus Heidenheim fahren fünf Kilometer weiter und stehen nur 10 Minuten an.
Eben drumm.
Dienstag 15. Januar, 2008

boarding

Ja dann gab's gestern Abend noch kurz entschlossen neue Wintersportausrüstung: Schneehose, Schneejacke, Schutzhandschuhe.
Mein Snowboard ist irgendwo in Hopfgarten und fährt dort munter die Hänge runter - soweit konnte man es mir gestern telefonisch versichern. Egal.

Frau Honigelfe und ich werden übers Wochenende in den Schnee fahren. Das heißt, wir werden im Schnee fahren. A biss'l österreich am Wochenende ist immer gut in dieser Jahreszeit. Yes!

Am liebsten würde ich ja jetzt gleich... :-)
Donnerstag 19. Juli, 2007

rad.Sport

So langsam müssten man reagieren. Man hat den Eindruck, dass kaum ein Radfahrer der Profigilde ohne verbotene Substanzen internationale Rennen fährt. Das zeigt auch, dass man sich in diesem Rennsport kaum anders behaupten und oder vor seinem Sponsor rechtfertigen kann. Natürlich wird kein Sponsor zugeben in dieser Richtung Druck ausgeübt zu haben. Doping scheint aus dem Radsport - und auch in allen anderen Profisportarten - nicht mehr wegzudenken.
Es müssten je zwei Wettbewerbe geben. Eine Tour de France mit und eine ohne Doping-Fahrer. Man kann das auch ausweiten, auf die Olympiade. Damit hätte man das Problem gelöst ... und über Zuschauermangel müsste man sich auch keine Sorgen machen.
Die Frage ist, welcher Sponsor sich dann noch für die Dopingliga finden wird. In Deutschland könnte das die Deutsche Bank, AMD, EnBW (brauchen gerade wieder etwas Lobby für geplante Kohlekraftwerke), Bayer oder der Springer Verlag (Freiheit nicht nur für Meinung sondern auch in der Physis) übernehmen.

Ich mein' das jetzt ernst. Wirk lich. Ganz ohne Doping.
Mittwoch 07. März, 2007

out.Takes

Vorhin hocke ich im Solarium und bin in ein nettes Gespräch verwickelt, als nach dem Spielstand »Bayern gegen Madrid« gefragt wird. Keiner will in das Café nebenan. Na ja, ich hab' dann wieder so einen Moment der «Superidee» und schicke eine SMS los. Als die Superidee nicht funktioniert, überlege ich, wenn ich anrufen könnte und blätter' so durch das digitale Telefonbuch. Hey da, genau, Deme, der ist doch Fußballfan und bestimmt so nett zu antworten - nicht weiter nachgedacht und angerufen.
Als ich ihn nach dem Spielstand frage, fragt er super trocken zurück ob ich ihn ärgern will.

Deme, Spanier. Absolut lieber Mensch. Ich Idiot... ich unbedachter :-)
Mittwoch 21. Februar, 2007

Ascher.Mi

Heidenheim - Politischer Aschermittwoch des Fiebers
Da könnte man sich doch fragen, ob der Bundestag nicht verfassungswidrig ist -
so ganz ohne Opposition.
Samstag 20. Januar, 2007

Lang.lauf

Eigentlich sehe ich mir keine Wintersportübertragung im TV an, weil es mich nicht interessiert. Vorhin aber blieb ich auf ZDF hängen - 15 km Langlauf Weltcup der Damen.
Aber Hallo! Ich denke, dieser Sport geht wirklich an die Substanz. Die Mädels arbeiten 15 km mit vollen Körpereinsatz. Die dabei verbrauchte Energie, dürfte ausreichen einen durchschnittlichen Haushalt zu versorgen. Man müsste das berechnen, jedenfalls bin ich absolut beeindruckt.
Unfassbar - wirklich. Zwei Mamas über 30 an der Spitze. Da hält kein Dieselmotor mit ...

Meine Hochachtung.
Montag 17. Juli, 2006

Sports

übers Wasser ... gleitenBei supergutem Wetter am Kiessee liegen, massieren, schwimmen und ... ich habe eine Leidenschaft entdeckt: Wakeboard!
Heute Abend geht's mal so richtig zur Sache. Freu' mich schon!

Aber Hallo!
Stichwort-Wolke

fieber reaktion


fieber kategorien

Θ ebonal
Θ menschlich
Θ xelllich
Θ gesellschaftlich
Θ fiebrig
Θ wochenstart
Θ musikalik
Θ poli
Θ edith
Θ sportlich
Θ geonal
Θ tech
Θ -100
Θ laz

fieber statistic

off
Ebola is: back

fieber verweis

offline

archiv

Θ 2016: Okt
Θ 2015: Feb
Θ 2015: Jan
Θ 2014: Dez
Θ 2013: Mai
Θ 2013: März
Θ 2012: Feb
Θ 2011: Nov
Θ 2011: Okt
Θ 2011: Sep
Θ 2011: Aug
Θ 2011: Jul
Θ 2011: Jun
Θ 2011: Mai
Θ 2011: Apr
Θ 2011: März
Θ 2011: Jan
Θ 2010: Okt
Θ 2010: Sep
Θ 2010: Aug
Θ 2010: Jul
Θ 2010: Jun
Θ 2010: Mai
Θ 2010: März
Θ 2010: Feb
Θ 2010: Jan
Θ 2009: Dez
Θ 2009: Nov
Θ 2009: Okt
Θ 2009: Sep
Θ 2009: Aug
Θ 2009: Jul
Θ 2009: Jun
Θ 2009: Mai
Θ 2009: Apr
Θ 2009: März
Θ 2009: Feb
Θ 2009: Jan
Θ 2008: Dez
Θ 2008: Nov
Θ 2008: Okt
Θ 2008: Sep
Θ 2008: Aug
Θ 2008: Jul
Θ 2008: Jun
Θ 2008: Mai
Θ 2008: Apr
Θ 2008: März
Θ 2008: Feb
Θ 2008: Jan
Θ 2007: Dez
Θ 2007: Nov
Θ 2007: Okt
Θ 2007: Sep
Θ 2007: Aug
Θ 2007: Jul
Θ 2007: Jun
Θ 2007: Mai
Θ 2007: Apr
Θ 2007: März
Θ 2007: Feb
Θ 2007: Jan
Θ 2006: Dez
Θ 2006: Nov
Θ 2006: Okt
Θ 2006: Sep
Θ 2006: Aug
Θ 2006: Jul
Θ 2006: Jun
Θ 2006: Mai
Θ 2006: Apr
Θ 2006: März
Θ 2006: Feb
Θ 2006: Jan
Θ 2005: Dez
Θ 2005: Nov
Θ 2005: Okt
Θ 2005: Sep
Θ 2005: Aug
Θ 2005: Jul
Θ 2005: Jun
Θ 2005: Mai
Θ 2005: Apr
Θ 2005: März
Θ 2005: Feb
Θ 2005: Jan
Θ 2004: Dez
Θ 2004: Nov
Θ 2004: Okt
Θ 2004: Sep
Θ 2004: Aug
Θ 2004: Jul
Θ 2004: Jun
Θ 2004: Mai
Θ 2004: Apr
Θ 2004: März
Θ 2004: Feb
Θ 2004: Jan
Θ 2003: Dez
Θ 2003: Nov
Θ 2003: Okt
Θ 2003: Sep
Θ 2003: Mai
Θ 2003: Apr
Θ 2003: März
Θ 2003: Feb
Θ 2002: Mai
Θ 2002: Apr
Θ 1966: Nov

menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

mod

busy surviving 

link.listen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed