am Freitag 18. März 2005 um 20:07 schrieb Ebola:

Papo

Auszug Yahoo!: Rom (AP) Papst Johannes Paul II. sieht sich in seinem Leiden vereint mit Christus. Er woll seine eigenen Leiden mit denen von Jesus Christus verbinden, erklärte der Papst in einer am Freitag veröffentlichten Botschaft an die Geistlichen der katholischen Kirche.

Hmmm ... Blasphemie, vatikanischer. Ans Kreuz mit ihm und gebt ihm vorher den Kelch!

Nebenbei:
«Der Wein mit der Pille ist im Kelch mit dem Elch.
Im Becher mit dem Fecher ist der Wein gut und fein.»
Ich liebe diesen Film ... zwei Kommentare
s Bildle vom richie

Das ist ein Phänomen, dem man häufig begegnet, wenn Menschen zu lange einen hohen Posten einnehmen. Realitätsverlust und ein Hang sich zu erhöhen bis hin zur Despotie. Hier ein Hang zum Göttlichen, dies durch das Hintertürchen des Leidenden.


um 21-03-’05 09:54 von richie| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed