am Mittwoch 30. März 2005 um 17:10 schrieb Ebola:

Relativismus

Auszug Yahoo!: Ein Stuttgarter Umweltmediziner relativierte Berechnungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), wonach es in Deutschland pro Jahr bis zu 14.000 »Feinstaub-Tote« gebe. Bei solchen Zahlen handele es sich um »theoretische Betrachtungen«, sagte der Lungenspezialist Rainer Dierkesmann in einem Interview der vom Auto Club Europa (ACE) herausgegebenen Zeitschrift »Lenkrad«. Durch die Partikel würden »vorwiegend mehr kranke Menschen etwas früher sterben, als sie sonst sterben würden«.

Wenn man den letzten Satz ein paar mal laut liest, könnte man ... denkt man, dass der Feinstaubtod eine natürliche Auslese der Natur ist. »Vorwiegend mehr kranke Menschen etwas früher sterben, als sie sonst sterben würden«. Der Rest wird nur früher krank, als sie sonst krank würden. Dann sterben sie etwas früher, als sie sonst sterben würden. Na dann, was soll's ihr vorwiegend kranken Mitbürger: Sterbt doch etwas früher, als ihr sonst sterben würdet.
Nicht weiter schlimm. Die Sonne geht im Sommer auch etwas früher auf, als sie sonst aufgehen würde. Ein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed