am Mittwoch 19. Oktober 2005 um 16:02 schrieb Ebola:

Himmel

Die Gallier von Rene Goscinny und Albert UderzoWenn ich erzählen müsste, was zurzeit - eben heute - alles passiert, wüsste ... von wegen wüsste ... weiß ich nicht wo ich anfangen soll. Die Gallier - die von sind gemeint - hatten nur eine Angst: Dass ihnen der Himmel auf den Kopf fällt. Ich bin kein Gallier, aber deren Angst wurde heute mir in ausgeführter Form zuteil. Der Himmel fiel mir also auf den Kopf - plötzlich, wie es Himmel, wenn sie denn beschließen auf Köpfe zu fallen, nun so an sich haben. »Natto Mermer, natto Kaffa« - eben, sic! Nach kurzem Sammeln und etwas Zucken, steht der Himmel nun auf neuen Säulen ein paar Meter weiter. Irgendwie sollte es wohl so sein. Machen wir das Beste daraus.
Und wieder mal: Auf ein Neues. Und - das zweite in diesem Absatz - der neue Himmel sieht schon jetzt besser aus, als es der alte konnte. Nur mein Kopf, der hat - man kann es ihm nicht verdenken - eine Beule.

Raus aus dem Loch, ran an die Front!
Schnauze Herr General, ich bin Pazifist! Ein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« uff
  » Himmel II

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed