am Freitag 24. März 2006 um 16:20 schrieb Ebola:

Spy.Falcon

Meine Philosophie ist das Erhalten von Leben. So gehe ich auch mit meinen, respektive den Systemen meiner Kunden um. Solange es kein Rootkit ist, der einem das Leben unlebenswert macht, besteht Hoffnung. Seit einiger Zeit schleichen regelrechte digitale Henker durch das Netz. Ein sehr hartnäckiger Kandidat ist hier zum Beispiel SpyFalcon 2.0. Weder «Spy blabla an Destroy» noch AntiVir oder dergleichen kann hier helfen. Selbst kann man das auch nur als Registryjunkie nach einer Systemwiederherstellung. Wenn man dann noch die paar Temp- und eine Exedatei kennt, wird alles wieder gut. Bis zum nächsten Mal, ST2006 und blitzbox at derselben.de.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wer sich solche Kandidaten eingefangen hat, sollte »Tenebril SpyCatcher 3.0« installieren. Dieses Tool ist wirklich eines - vor allem, eines das hilft und kein BildComputergelobtes «Spy blabla Detroyund ichkann doch nicht helfen Geschmiere».
Ach ja - da wäre noch die Registrierung. Im letzten Abschnitt, könnte die ja schon gestanden haben. drei Kommentare
s Bildle vom gOOgler

bei mir scannt es schon seit fast 2 stunden und hat 2 spyware gefunden. winfixer + spyfalcon.


um 24-03-’06 18:54 von gOOgler| | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Dann lass’ es schön weiterlaufen. WinFixer ist wohl auf jeder zweiten Winbox installiert – ohne dass es entdeckt wird.

Deinen Falcon bist jetzt schon mal los. Happy Birthday.





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed