am Dienstag 16. Januar 2007 um 08:37 schrieb Ebola:

Ego.shooter

Die Hemmschwelle Menschen zu töten, muss nun auch in unserer Gesellschaft neu definiert werden. Ein Grundpfeiler unserer Demokratie, der Auftrag der Jugend gewisse Werte zu vermitteln, steht auf seit Jahren unterspültem Boden. Immer mehr hommicide Taten werden durch Halbwüchsige verübt. Während wir geschockt über das Warum sinnieren, liefern vermeintliche Experten die ebensolche Antwort: Gewaltorientierte Computerspiele. Und schon hat unsere Patexuhugesellschaft - gewohnt alles zu überkleben - die Lösung aller Probleme gefunden.
Ich persönlich halte nichts von Egoshootern - auch wenn ich selbst schon solche gespielt habe. Von mir aus könnte und sollte man auch, alle Gewalt verherrlichenden Spiele verbieten - aber damit ist kein Problem gelöst. Denn wer denkt, dass der Teen-Trend zum Morden durch Computerspiele ausgelöst wird, ist schlichtweg dumm und lebt neben der Realität. Vorher sollte man Hollywood verbieten ... denn dort wird geschaukelt, was später als interaktive Welt für digitale Geräte verkauft wird.

Allein in meinem Umfeld finde ich selten jemanden, der Filme wie Alien oder Final Fantasy nicht mag. Jeder zweite Streifen aus Hollywood lebt von Helden, die sich gegen das Böse behaupten. Serien wie das A-Team und unzählige Derivate, reflektieren Helden, die sich mit Waffengewalt durch die bös' verseuchte Gesellschaft schießen. Hexen, Zauberer, Teufel, Engel kämpfen auf der Leinwand und immer fließt der rote Lebenssaft Literweise während der Zuschauer sich mit den Helden identifiziert. Der Kampf gegen das Böse ist immer Rot unterlaufen und waffentechnisch absolut genial dargestellt. Dass dann der normale Weltenbürger freudig Meldungen wahrnimmt, wie die Armee der Guten das Land der Bösen mit Waffengewalt besetzt hat, ist rein psychologisch gesehen, absolut normal. Menschen sterben während Menschen dazu applaudieren. Es wird für gut befunden, wenn das Böse getötet wird. Die Todesstrafe ist kein Märchen, sondern ein Akt der Gesellschaft.

Und während das alles passiert - unvermeidlich -, wundern wir uns über die gewaltbereite Jugend?

Verbietet Egoshooter, ich steh' da absolut dahinter. Das Problem aber, ist damit nicht gelöst - nicht mal verschoben. sieben Kommentare
s Bildle vom Fraggle

Das Verbot eines Egoshooters bringt alleine aus einem Grund nichts.Das WWW liefert seit Jahren verbotene Produkte ins Wohnzimmer.Und es ist ein Utopie zu denken das es ein weltweites Verbot geben könnte.Zensierte oder gar Verbotene Filme werden in Videotheken verteilt das weis jedes Kind.

Ich kann aber nicht vollkommen leugnen das es Sinn machen würde gewisse Spiele zu verbieten.Was hab ich nicht schon alles gesehen und gehört.
1.)Spiele in denen du ein Killer bist
2.)Spiele in denen du Drogen verkaufst
3.)Spiele in denen du der Zuhälter bist oder jemanden zusammen schlagen musst um Geld einzutreiben.
4.)Spiele in denen du jemanden mit Benzin übergießt und anzünden kannst
5.)Eine Katze über die Waffe stülpst um sie als Schalldämpfer zu nutzen.
6.)Spiele in denen du Autos klaust und dir verfolgungsjagten mit der Polizei lieferst

Weck mit dem Dreck

Meistens sind ja die “guten” die du dann spielst die Amis oder es spielt in Amerika.
Von mir aus gehören auch manche Präsidenten verboten die sich als Wohltäter und Weltretter darstellen,von denen kann man sich auch nur Müll abschauen.Dort wird auch mit dem Vorwand für das gute zu kämpfen gemordet und Land gestohlen.

Weck mit dem Dreck

Ich liebe die Schlümpfe und Asterix und Obelix :-)

Schöne Woche euch allen !


um 16-01-’07 09:21 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu

s Bildle vom Anja

Mal ganz allgemein, find ich erstmal den Aufschrei doof, der solchen Forderungen folgt. Als wolle man den großen Kindern das Spielzeug wegnehmen, kommt eine Trotzreaktion nach der anderen hoch.
Das Zauberwort heißt Verantwortung.

Und die ist nicht gegeben, wenn ich sehe, dass selbst Kinder in P.s Alter schon eine Konsole haben und ohne Bremse alles spielen dürfen, was sie wollen. In dem Punkt verstehe ich die Eltern nicht. Nicht die des besten Kindergartenfreundes, dessen großer Bruder den Kleinen als Zweijährigen aus dem Sandkasten “geballert” hat. Nicht die der Nachbarjungen, die hier reinkommen und erstmal gucken, was der Sohn so an medialer Einrichtung hergibt.

Ich sehe, wie er auf die Dinge reagiert, die aus dem Fernseher kommen und in der Tat nimmt er viel mehr für wahr auf, als man so denkt. Er hat seine Lieblingssendungen, das kann ich nicht bremsen. Aber ich schränke ein, so viel es geht.
Die Kinder lernen das Spielen nur noch am Bildschirm und wir Eltern lassen es zu. Warum Menschen überhaupt Spaß daran haben… Keine Ahnung.
Möglich, es liegt in den Genen?
(und alles hier ist auch noch einmal ganz differenziert zu lesen, denn eine allumfassende Lösung gibt es, wie immer, auch hier nicht)



s Bildle vom rollinger

Also ich kann Fraggle nicht verstehen. Ist Dein Beitrag jetzt wirklich ernst gemeint?
Das glaube ich nicht. Verfolgunsjagden mit der Polizei und Gewalt gibt es gar schon bei Dick & Doof Filmen. Da fließt eben nur kein Blut, genau so wie in A-Team etc. Aber das ist ja noch schlimmer! Es ist so sauber und clean. Wer schon mal offene Pulsadern erlebt hat oder ähnliches weiß wie häßlich das ist. Nichtdas Blut, sondern die verzweifelten Menschen drumherum.
Sicher würde eine Studie hervorbringen, daß es mehr tödliche Autounfälle mit roten Autos gab, seit Michael Schumacher Weltmeister wurde. Formel 1 verbieten…Wegen mir gerne. Aber die Lobby ist stark.
Den Autoquatsch mit tieferlegen —> Spoiler—> breite Reifen —> Sprit verbrauchen. Wegen mir auch gerne. Aber auch da ist die Lobby stark.
Schon immer werden Menschen umgebracht. Hat jemals jemand die “lustige” Miss marple verbieten wollen, James Bond etc etc.
Seltsam bigott das alles. Da lach ich drüber und schmeiß gleich mal ein fetten Egoshooter auf die Platte. Pixel von 1 auf 0 umflaggen ist nicht schlimm. Es ist die person dahinter, die das nicht kapiert.
Es sind die Leute die auch Tiere zum Spaß quälen. Was ist mit Menschen die ihre Kinder foltern, quälen, töten..welche Soaps muß ich denen verbieten, weil sie sehen, “das schaffe ich nie so schön reich und berühmt zu sein”?


um 16-01-’07 18:08 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Lieber Rollinger, der Text ist mein ernst – falls du mich und nicht Fraggle meintest.

Beim A-Team und Konsortien geht’s mir nicht um das Blut, dass nicht fließt, sondern um die Waffengewalt, bei der applaudiert wird. Ferner sollte es ein saloppes Beispiel für Kampfbereitschaft (Gut vs. Böse) sein. Unterhaltung heutzutage ist durchwachsen mit Heldentum gepaart mit Ballerrei. Kaum ein Streifen, in dem nicht geschossen wird – und der Zuschauer reflektiert die gezeigte Hemmschwelle gern. Man ist bereit den Bösen zu töten und sieht darin keinen widerspruch zum Leben. Ich halte Leben für kostbar – auch das von Verbrechern oder erklärten Feinden.
Ich versuche Egoshooter kurz aus deiner Sicht zu sehen und komme zu folgendem Resultat: Kokain ist eine Droge die bekanntlich viel Spaß bereiten kann – subjektiv betrachtet. Im Endeffekt ist der Konsum von Kokain genau so harmlos, wie das Spielen von Egoshootern.
Sehe ich das Richtig – rein logisch gesehen?



s Bildle vom die studierte

sehr interessant%-)


um 16-01-’07 22:13 von die studierte| | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Fraggle Und ob das ernst gemeint ist von mir.Ich hab auch schon genug in meinem leben gesehen worauf ich hätte verzichten können.Und ja die Realität kann graussam und hässlich sein. Filme sind die ein Sache.Da wird von dir aber nicht verlangt aktiv zu werden.Es ist schlimm genug das meist die Unterhaltung aus Leichen und abgründen der Menschlichen Seele bestehen. Bei vielen Computerspielen wird das ganze aber auf die Spitze getrieben.Du sollst so denken und Handeln wie ein z.B Profikiller oder Gangsterboss.Toll,da können wir ja alle noch was lehrnen. Ich könnte hier noch weitermachen,denke aber das ich meinen Standpunkt genug vertreten habe.
um 17-01-’07 09:16 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« is.o
  » in.Tern

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed