am Montag 22. Januar 2007 um 22:05 schrieb Ebola:

Mohnhaupt

Ich war 11 als die »Aktion Roter Morgen« Jürgen Ponto ermordete. Damals ging es heiß her in Deutschland. Die RAF hatte ihre Hochphase: 34 vermeintlich feindliche- und 20 kämpferische Seelen starben sinnlos und gewaltsam. Aber das ist jetzt alles kein Thema mehr.
Auszug Yahoo-Nachrichten: Hamburg (ddp). Der Gefängnisdirektor der ehemaligen RAF-Terroristin Brigitte Mohnhaupt unterstützt Pläne für eine vorzeitige Entlassung der 57-Jährigen. »Sie wird keinen Menschen mehr töten, nicht mehr straffällig werden«, sagte der Leiter der Justizvollzugsanstalt im bayerischen Aichach, Wolfgang Deuschl, dem Onlinemagazin »stern.de«. Aus der ehemals fanatischen Terroristin sei ein ruhiger, selbstbewusster und hilfsbereiter Mensch geworden. ↵ Mohnhaupt sei anerkannt unter den Häftlingen, betonte Deuschl. »Und ich kann sagen, dass sie mir durchaus nicht unsympathisch ist.« Die schon 24 Jahre dauernde Haft sei eine sehr lange Zeit und als Strafe ausreichend.
Ich bin gegen die Todesstrafe - absolut. Ich bin aber auch dagegen, einen Menschen wieder in die Gesellschaft zu entlassen, der einen anderen Menschen der Meinung oder Ideologie wegen, aus Habgier oder Lust, ermordete. Da ist mir es egal, ob diesem Menschen in 24 Jahren Flügel wuchsen oder sein Atem nach Honig riecht wenn er den Mund öffnet. Es geht nicht darum, was ein Mörder nie wieder tun wird, sondern was er getan hat. zehn Kommentare
s Bildle vom 435an

Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. So ist es und wird es immer sein.



s Bildle vom Fraggle

Ich kann mir nicht vorstellen das ein Mensch der aus seiner überzeugung solche Tatenbegangen hat sich vollkommen ändert.Zumal die gegen die er sich aufgelehnt hat ihn dann hinter Gitter gebracht haben.
Der Mensch hat sich nicht uns angepasst sondern dem Gefängnissaltag und dem Drang dort zu überleben !


um 23-01-’07 09:08 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Darüber will ich gar nicht urteilen. Es mag sein, dass sie einen positiven Wandel unterlag. Wenn es so ist, dann fängt ihre Strafe erst jetzt an. Denn erst dann begreift sie was sie tat.

s Bildle vom Sinan

hallo onkel meld dich mal per e-mail oder telefon bei mir



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Ich ruf’ Morgen mal durch. Gruß an deine Ma, Ralf und an deine Schwester! :-)

s Bildle vom Flach

Es gibt Fische, die fressen manchmal Menschen.
Schlagt zurück – esst Fisch!
Brigitte soll bleiben, wo sie ist und isst.



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola

Eben!



s Bildle vom shootout

Das sind die schockierensten politischen Kommentaren von jungen Menschen, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Was für eine selbstgerechte, arrogante Scheiße!
Die letzten vier RAF-Leute sitzen inzwischen länger im Knast als alle in Deutschland verurteilten Nazi-Täter.

Ich würde Brigitte Mohnhaupt und Christian Klar auch nicht unbedingt eine Suppe kochen, wenn sie raus kommen, aber ich würde sie in der Gesellschaft willkommen heißen. Weil wir sonst jede Hoffnung verlieren. Auch auf UNSERE Stärke als Demokratie.


um 27-01-’07 19:21 von shootout| | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Und sie könnten nicht lang genug im Knast sitzen – denn da gehören sie hin.

Aber ich dank’ dir an dieser Stelle für dein schönes Kompliment. Mit 40 hört man es gern, als junger Mensch betitelt zu werden.





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« cSu
  » House

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed