am Donnerstag 19. Juli 2007 um 08:19 schrieb Ebola:

rad.Sport

So langsam müssten man reagieren. Man hat den Eindruck, dass kaum ein Radfahrer der Profigilde ohne verbotene Substanzen internationale Rennen fährt. Das zeigt auch, dass man sich in diesem Rennsport kaum anders behaupten und oder vor seinem Sponsor rechtfertigen kann. Natürlich wird kein Sponsor zugeben in dieser Richtung Druck ausgeübt zu haben. Doping scheint aus dem Radsport - und auch in allen anderen Profisportarten - nicht mehr wegzudenken.
Es müssten je zwei Wettbewerbe geben. Eine Tour de France mit und eine ohne Doping-Fahrer. Man kann das auch ausweiten, auf die Olympiade. Damit hätte man das Problem gelöst ... und über Zuschauermangel müsste man sich auch keine Sorgen machen.
Die Frage ist, welcher Sponsor sich dann noch für die Dopingliga finden wird. In Deutschland könnte das die Deutsche Bank, AMD, EnBW (brauchen gerade wieder etwas Lobby für geplante Kohlekraftwerke), Bayer oder der Springer Verlag (Freiheit nicht nur für Meinung sondern auch in der Physis) übernehmen.

Ich mein' das jetzt ernst. Wirk lich. Ganz ohne Doping. fünf Kommentare
s Bildle vom Deme

Man müsste viel härter umgehen, diese Leute soll man ein Leben lang Sperren. Und bei jeder große Sport Ereignisses anfängt, kontrollieren mit Blut oder Pinkel Probe, und zwischen durch wieder, und ich denke das bei machen, würde das zum denken geben, denn die lernen nichts aber gar nichts daraus.(devil)



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Nun. Du hast natürlich Recht mit deinem Zorn – das heißt, ich verstehe dich. Man sollte aber den (sekundär weitergegebenen) Druck der Sponsoren an den Sportler nicht vergessen. Wer heute ganz oben mitfliegen will ?oder muss? kommt früher oder später in Kontakt mit fördernden Mittelchen. Denk’ an die Adler der Nation. Sven Hannawald war dem Druck irgendwann nicht mehr gewachsen und zog die Handbremse.

s Bildle vom flach

Schaut Euch einmal die gefahrenen Zeiten der diesjährigen Tour an und vergleicht diese mit den letzten zwanzig Jahren.
Fällt einem da was auf? Ein Schelm, wer böses dabei denkt…



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Globale Erderwärmung -> Rückenwind -> bessere Zeiten. Man müsste die Strecke gegen den Wind drehen …



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« anders
  » Könich

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed