am Freitag 30. November 2007 um 12:24 schrieb Ebola:

Heuchelig

Und der Haifisch, der hat Zähne - und die trägt er im Gesicht. Und Macheath, der hat ein Messer - doch das Messer sieht man nicht. (Bertolt Brecht)
Wir haben es hier im Fieber schon lange nicht mehr von der Putinoper gehabt (III, IV, ... VII, ..., IX). Auch wenn der Gedanke an Zarewitsch Putin ein übler ist, muss man sich wohl oder übel damit anfreunden. Zuweilen weiß der Ami ganz trefflich: better der devil du kennst. Oder wie Churchill schon wusste: Democracy is the worst form of government except for all those others, that have been tried - Demokratie ist die schlechteste Regierungsform mit Ausnahme all der anderen, die ausprobiert wurden. Somit ist Putin wohl oder übel was am übel lieber ist. Oscar Wilde sagte es etwas offener: Demokratie ist nichts anderes als das Niederknüppeln des Volkes durch das Volk für das Volk.
Aber einer, ein ganz besonderer, der sogar ... ... heute noch lebt - und es hoffentlich noch lange wird -, traf, ohne den Pfeil überhaupt in das Ziel zu schießen, genau ins Schwarze:
In diesem Mietshaus wohnen wir seit einem Jahr und sind hier wohlbekannt. Doch stell dir vor, was ich soeben unter unserer Haustür fand. Es ist ein Brief von unsern Nachbarn, darin steht: wir müssen raus! Sie meinen du und ich wir passen nicht, in dieses ehrenwerte Haus.
Weil wir als Paar zusammen leben und noch immer ohne Trauschein sind, hat man sich gestern hier getroffen und dann hat man abgestimmt. Und die Gemeinschaft aller Mieter schreibt uns nun, Zieh'n sie hier aus - denn es herrscht Anstand und Moral bei uns, in diesem ehrenwerten Haus!
Es haben alle unterschrieben, schau' dir mal die lange Liste an.
Die Frau von nebenan, die ihre Lügen nie für sich behalten kann. Und die vom Erdgeschoss - tagtäglich spioniert sie jeden aus, auch dieser Kerl der seine Tochter schlägt spricht für dies ehrenwerte Haus. Und dann die Dicke die den Hund verwöhnt, jedoch ihr eigenes Kind vergisst. Der Alte, der uns stets erklärt was hier im Haus verboten ist. Und der vom ersten Stock - er schaut die ganze Zeit zum Fenster raus, und er zeigt jeden an, der mal falsch parkt - vor diesem ehrenwerten Haus. Der graue Don Juan - der starrt dich jedesmal im Aufzug schamlos an. Die Witwe, die verhindert hat dass hier ein Schwarzer einziehen kann. Auch die von oben - wenn der Gasmann kommt, zieht sie den Schlafrock aus: Sie alle schämen sich für uns, denn dies ist ja ein ehrenwertes Haus!
Wenn du mich fragst, diese Heuchelei halt' ich nicht länger aus: Wir packen unsere sieben Sachen und zieh'n fort aus diesem ehrenwerten Haus!

(Udo Jürgens) ;-) fünf Kommentare
s Bildle vom Peanut

Klasse. Jetzt hab ich meinen Ohrwurm fürs Wochenende.

Aber trefflich wie meist, lieber Ebola.



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Ich wünsch’ dir ein schönes Wochenende – musikalische Begleitung hast du ja jetzt gefunden. :-)

s Bildle vom me[l]

Ich wüsche Dir ein leuchtend-orange-gelbes Restwochenende!!! :-)


um 01-12-’07 17:34 von me[l] | (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Dir einen ebensolchen Wochenstart! :-)



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed