am Freitag 15. Februar 2008 um 14:31 schrieb Ebola:

Olympia2008

Ein mehr Freund als Bekannter, erzählte mir vorhin dass er diesen Sommer »Olympia-Partys« veranstalten werde. Man werde gemütlich bei Bier und Gegrilltem sitzen und sich die Sommerspiele reinziehen. Was ist denn mit euch los, könnte man fragen!
Todeskandidaten in der Provinz Hunan - REUTERS via Spiegel-onlieEs gab eine Zeit da waren Mörder, Schläger und sonstige Huren verpönt. Heute will man sich mit Lenin, Stalin und dem «Platz des himmlischen Friedens» schmücken.
Heurigen Sommer wird die Welt ihre Olympiade mit gutem Gewissen - und ohne solchen Bisse - in China ausführen. Millionen aus verschiedensten Nationen werden zusehen wie ihre besten Sportler chromatisch geschmückt über den mit Blut getränkten Platz des himmlischen Friedens wandern, während tausende ihr Leben verlieren, weil sie nicht in das Konzept des Austrägerstaates passen.
Man schätzt dass in China jährlich bis zu 8.000 Menschen hingerichtet werden.

Nein danke. Ich werde diesen Sommer keine Olympiade bei Bier und Gegrilltem, gemütlich zusammen sitzend, ansehen. Diese Schande will ich nicht mit meiner Aufmerksamkeit unterstützen.

Manchmal beweisen sich alte Volksweisheiten von selbst. Sport ist Mord - so makaber das jetzt auch klingen mag: 8.000 über Klingen springende arme Seelen, sprechen für sich, wenn das Sportereignis der freien Welt, sich seelenlos diesem Treiben hingibt. sechs Kommentare
s Bildle vom Anja

Nicht nur das, wenn man einigen Berichten über die Luft um Peking glauben mag, werden die demnächst auch noch kollabierende Sportler liefern können…

Ich verstehe die alle nicht, wer hat sich das nur ausgedacht?



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola «Ich verstehe die alle nicht, wer hat sich das nur ausgedacht?»

Idealisten, oder kurz auf deutsch gesagt: Dumme.



s Bildle vom rafael

Nun, ich verstehe sehr wohl, warum die diesjährige Olympiade in China ausgetragen wird. Ich selber war leider noch nicht da, lebe aber seit einem Jahr 300 Kilometer von der Chinesischen Grenze entfernt in Almaty (Kasachstan). Diese Gegend ist daran innert weniegen Jahren an Europa anzuschliessen, was die Wirtschaft und vor allem Inovation betrifft. Hier geht was ab und mir gefällts! Gerne würd ich china mal anschauen gehen.

Bezüglich Mord und Totschlag bin ich gleicher Meinung. Aber es lohnt sich nicht da rumzumäckern. ändert besser was in Europa, z.B in Bezug auf die totalen überwachungsstaate!

Gruss aus der neuen Welt.


um 18-02-’08 09:07 von rafael| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart, dort in Kasachstan.

s Bildle vom rafael

Das wünsch ich auch, nach Europa!


um 18-02-’08 10:06 von rafael| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed