am Dienstag 04. März 2008 um 15:57 schrieb Ebola:

Wie

Wie ist das eigentlich, wenn man auf ein Wunder wartet? sieben Kommentare
s Bildle vom me[l]

Sehr langatmig… befürchte ich.

Aber es sollen ja schon welche geschehen sein… irgendwann… irgendwo…

Hilft Daumendrücken?



s Bildle vom Anja

Auch keine Ahnung. Aber interessante Antworten gäbe es sicher, würde man nacheinander einen Todkranken befragen und einen, dessen Aktienkurse im Sturzflug stehen.
Die Initiative zu dieser Frage mag aber sicher etwas profaner sein??



s Bildle vom Petra

… kommt drauf an auf was für eines!
Kommt drauf an wieviel Hoffnung man einsetzt, wieviel es einem bedeutet und wie sehr man es sich wünscht! … und manchmal auch ob man sich anderen mitteilt.

Wunder geschehen immer wieder …. sing ;o)



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Das steht bestimmt die Sichtweise voran. Was der eine als Wunder erkennen will, begreift der andere als Reaktio.

@mel: Daumendrücken wird dem Wunder an sich nicht helfen, aber den Wartenden bestimmt trösten.

@Petra: Ja. Das hat Lazerus Familie bestimmt auch gedacht, nachdem sie ihren Sohn wieder atmen sahen.



s Bildle vom rollinger

Ich habe eins erlebt. Ich wartete nicht einmal drauf, weil es zu absurd war. Und dann kam es! Volle Granate.


um 11-03-’08 17:41 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Sie sind ein glücklicher Mensch, Herr Rollinger. Schätzen sie das!



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed