am Donnerstag 10. April 2008 um 08:19 schrieb Ebola:

Telemedial

Was für ein Arschloch, dachte ich gestern. Ich bin gegen körperliche Gewalt, der Typ aber gehört 24/7 durchgehend ausgepeitscht.
Da ich kein «Kabel» mehr habe, suchte ich gestern TV-Sender über Satellit. Zuerst dachte ich es sei irgendeine Bloßstellung oder Talentsuche - denn da stand ein übergewichtiges Etwas vor der Kamera und sang irgendwas von «die Tod» die ihn segnen solle, damit er länger leben könne. Ich hatte ja Mitleid, weil man nicht auf Kosten von Minderbemittelten Späße macht - und genau so sah mir der Typ aus. Vielleicht einer aus der Lebenshilfe ... egal. Nein, alles echt.
Später saß er am «Orange Table» mit zwei weiteren Vollpfosten und ... man kann's eigentlich gar nicht erzählen was für eine Scheiße die drei von sich gaben. Vergleichbar vielleicht mit Einäugigen die Blinden etwas von dreidimensionales Sehen vermitteln wollen. Das Ganze begleitet mit Aufforderungen zu spenden. Telefonisch ... aus Deutschland 10 EUR pro Minute, Schweiz nur 57 SF im selben Zeittakt.

Schlimm ist nicht dieser Vollidiot, schlimm ist dass es da auch aktive Zuschauer gibt. Menschen die diesen Vollpfosten finanzieren... und den Bockmist glauben, den er und seine Mitidioten verbreiten. fünf Kommentare
s Bildle vom Anne

Na, da bin ich ja froh dass die Umstellung auf so ein Satellitendingsbums am Wochenende nicht funktioniert hat.



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Ich hätte ja weiterschalten können, war aber ob dem Gesehenen irgendwie paralysiert. Man mag es nicht glauben, dass sowas ausgestrahlt werden darf. …

Scheint dass in österreich da andere Gesetze wirken.



s Bildle vom Fraggle

Aus der Anstalt,der Titel passt.Der Typ wurde wohl mal während einem LSD Trip von übertherapierten zum Teetrinken gezwungen.
Wozu tausende von Euro für Therapien ausgeben wenn man doch einfach nur den Fernseher anmachen muss.


um 12-04-’08 09:31 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu

das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Er wolle eine Flugmaschine bauen, die in spätestens drei Jahren mit sehr hoher Geschwindigkeit um die Erde fliegen soll. Das Ding würde «vorne» den Feinstaub, der ja aus Kohlenstoff bestehe, einsaugen den es dann zu Diamanten pressen und hinten wieder «ausscheißen» würde.

Ich weiß nicht ob da LSD alleine ausreicht…





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed