am Sonntag 06. Juli 2008 um 23:04 schrieb ebola:

Spekulations.frei

Wenn man gläubig ist, betet man, und hilf den Armen, oder ähnlich. Andere fragen, wenn es einen Gott geben würde, warum er soviel Leid zuließe.
Dass er nicht hilft, ist bekannt
Und Schuld ist die Börse.
Morgen treffen sich die Führer der sogenannten G8-Staaten. Ausgesprochen sind das die sieben führenden Industrienationen und Russland. Allein das, ist eine Farce. Man trifft sich in Toyako, was auf Japan ist, was wiederum bekannt für seine führende Forschungsarbeit an Walen ist. Wie in den letzten gefühlten hundert Treffen auch, will man etwas für den Klimaschutz beschließen, oder etwas gegen die undefinierte Klimaverschmutzung - man weiß es nicht genau. Auch der steigende Ölpreis und der Welthunger sind ein Thema.

Nach all' den Witzen, kommen wir jetzt zum ersten Teil: Die Witzfiguren können beschließen was sie wollen. Ändern werden sie nichts, weil sie keine Macht haben, irgendetwas zu ändern.

Einzig wenn man Energie von der Börse abkoppelt, würde etwas bewirken. sechs Kommentare
Ebola hat darauf reagiert |
s Bildle vom Fraggle

Da geb ich dir Recht,die Aktiengesellschaften sind der Untergang unserer Wirtschaft.


um 07-07-’08 05:55 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu

s Bildle vom Plissee

Die können doch nur große Reden halten aber bewirken tun sie damit so gut wie gar nicht.
Meiner Meinung nach solle sie sich hauptsächlich darum kümmern das der Ölpreis sinkt


um 07-07-’08 10:29 von Plissee| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

Fraggle hat darauf reagiert | das ist eine Reaktion auf Fraggles Kommentar
s Bildle vom Ebola Weniger die Gesellschaften als die Spekulanten. Nahrung und Energie dürften nicht dem spekulativen Handel unterliegen.

@Plissee: Politik kann den Ölpreis nicht senken. Das schaffen nicht mal die Öl fördernden Länder.



das ist eine Reaktion auf Ebolas Kommentar
s Bildle vom Fraggle Ob Gesellschaft oder Spekulant ist doch wurscht.Das ist ein System,tatsache ist das beide Parteien darüber sich freuen wenn die Aktie steigt.Wie das erreicht wird ist ihnen doch egal,ob es Personalabbau,Qualitätsminderung oder Standortverlagerungen sind.Und ich muss dir Recht geben,Nahrungsmittel dürften dessen nicht unterliegen.
um 08-07-’08 05:48 von Fraggle| (E-Mail ) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Nicht ganz, mein Lieber. Die Aktie selbst ist eher ein sekundärer Spielball im «Spekulanten-Geschäft».





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Tja, so ist da nun mal. Manchmal kommt man nur weiter, wenn man Fragen beantwortet.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate

Aktuell
« Greise
  » leb.mal

Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed