am Samstag 21. März 2009 um 22:05 schrieb ebola:

Armstrong

Das aktuelle Programm-Plakat...«Komm' zu Fatih», heißt sein aktuelles Programm – und gestern Abend kamen wir zu Fatih, Fatih Cevikkollu. Der Mann in Esprandillos und gefühltem Armanianzug.
Richtig, das ist der Türke aus Atze Schröders Kiosk. Der kann auch alleine, sogar richtig guten Kabarett und es macht Spaß im zuzuhören. Denn Fatih hat viel zu sagen. Wenn er dem Publikum mit einem Anglizismen gespickten zehnminütigem Satz vorm Kopf stößt, bleibt kein Auge trocken. In der elften Minute denkst du darüber nach, Pullover oder Trainer zu meiden, versprichst dir, sollte dir je einer sagen dass «wir das greenlighten», das Gespräch sofort und auf Stelle zu beenden. Nicht dass man das nicht eh so gemacht hätte, man verspricht es sich nur noch einmal. Vielleicht ist da noch der bitter Nachgeschmack, dass Integrations-Ausländer am Ende die besseren Deutschen sind.
Als Quotentürke weißt du, was Fatih erzählt wenn er davon spricht, dass manch einer seinen Türken hat. Auch davon, dass eben diese manch einer sich besser damit fühlen, wenn sie ihren Quotentürken grüßen.
Und dann ist da noch Joao ... - An dieser Stelle vielleicht ein kurzes Intermezzo: Joao, kannst du nicht einfach so aussprechen. Du musst strahlend weiße Zähne haben, die du durch offene Lippen zeigst, während du ganz langsam und lächelnd Tschauohhhh artikulierst. - Joao ist Brasilianer, und jede geht mit ihm mit. Schließlich muss es ja jemanden geben der die ganzen Mädelz abschleppt. Genau, das ist Joao. Und Joao erzählt Fatih was er so alles erlebt hat... und Fatih erzählt es uns.
Sein Programm endete mit der Geburt seiner Tochter und den zwei Regeln, die Mann bei der Geburt einzuhalten hat: Dasein und Fresse halten. Die dritte Regel ist seine Hand zu opfern und sich nebenher von seinen Bandscheiben zu verabschieden.

Nach der Show saßen wir noch zusammen. Und was soll ich sagen, er kann wirklich Türkisch, Herr Yanar. sieben Kommentare
s Bildle vom lidl

ah ja. sich eloquent gebende türken. das hatte uns noch gefehtl!



s Bildle vom Ebola

Ah ja, lass’ mal das Eloquente sein; stell’ dir vor, die haben sogar fließend Wasser im Bad!



s Bildle vom rollinger

ich dachte Türken waschen sich nie und stinken deswegen nach Knoblauch. So kann man sich täuschen.

Ebola, das mit der Geburt ..da hat er absolut Recht.


um 24-03-’09 10:51 von rollinger| | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb mir noch noch ein türkischer Vampir begegnet ist.

Ja, das denke ich auch, Herr Rollinger – Geburt. Leider ist mir die Erfahrung bisher noch verwehrt geblieben. Wer weiß, mit achtzig oder so…



s Bildle vom rollinger

hahaha mit 80, ja, das traue ich Ihnen zu.


um 26-03-’09 10:25 von rollinger| (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Das wird schlimm. Die Liebe meines Lebens mit achtzig – einen Sommer lang die Dritten tauschen, Tauben füttern und vier Wochen später darf ich die Dame einsargen, weil sie mein Temperament körperlich nicht überlebte. Oder andersrum. Wer weiß… ;-)





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Tja, so ist da nun mal. Manchmal kommt man nur weiter, wenn man Fragen beantwortet.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed