am Sonntag 20. September 2009 um 09:09 schrieb ebola:

Happy Bayram

Bayramιnιz mubarek olsun! elf Kommentare
s Bildle vom rollinger

Günaydin Hr. Ebola. Ich komme mit Ihrer Sprache im Artikel leider nicht weit. Allein ein paar Höflichkeiten habe ich im “Ausländerviertel” gelernt. Erstaunlicherweise aber keine Schimpfwörter!
Hat es was mit Ramadan zu tun? Bayra…bringe ich damit in Verbindung.


um 21-09-’09 11:12 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Selam, Herr Rollinger.

Bayram bedeutet wörtlich Fest. Das jetzt, kann man mit Weihnachten oder Ostern vergleichen.
Ein Auszug von (der Moschee hier in Heidenheim)
«_Nach dem Ende des Fastenmonats Ramadan folgt das Fest des Fastenbrechens (arab. Îd al-Fitr, türk. Ramazan Bayram?), welches drei Tage andauert. Zusammen mit dem Opferfest gehört es zu den beiden wichtigsten Feiertagen der Muslime.

Das Ramadanfest ist eine Belohnung für den Muslim, die er bereits im Diesseits für seine Anstrengung im Ramadan bekommt. Eine viel beträchtlichere Belohnung erwartet ihn allerdings im Jenseits.

Der Gesandte Gottes Muhammad (saw) pflegte, wie es in dem Hadîth oben heißt, als erstes an diesem Tag zu beten. Dies empfiehlt er auch seiner Gemeinschaft. Dafür finden sich die Muslime am Morgen des ersten Festtages in der Moschee zusammen, beten gemeinsam und beglückwünschen sich nach der Ansprache des Imâms zum Ramadanfest. Einige besuchen an diesem Tag nach dem Gebet Friedhöfe um des Todes zu gedenken, Bittgebete (Duâ) für die Verstorbenen der Gemeinschaft zu sprechen. Die ist eine Tradition, die von den Muslimen in Europa wiederbelebt wurde.

Der restliche Tag vergeht meist turbulent mit dem Besuch von Familie, Verwandten, Freunden, Nachbarn und Bekannten. Das Ramadanfest dient auch dazu Menschen, die sich nur selten sehen oder zerstritten sind zusammenbringen, mit Familie und Freunden die Gemeinschaft zu genießen und sich gegenseitig zu beschenken._»



s Bildle vom rollinger

Ramadan war mir schon ein Begriff :-) Mein Bruder der Schicht arbeitet, freut sich auch immer auf die Nachtschichten während des Ramadan. Allerdings nimmt er da immer zu!
Danke für die deatilierte Erklärung.


um 22-09-’09 12:50 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Vielleicht der wahre Grund weshalb die Türkei nicht in die EU passt. Das Wort Diät lässt sich nämlich nicht übersetzen.



s Bildle vom rollinger

Hahaha, ich denke schon das die passen. Aber mir ist das egal. Wieso soll man sich da persönlich für einsetzen, was die Wirtschaft so antreibt? Es geht doch sicher nur darum auch in Ostanatolien Einbauküchen und doofe Espressomaschinen zu verkaufen. Was soll der Einzelne davon haben. Am Ende wieder so ein Satz wie “Ja, die Lebensmittel und Energiepreise wurden erhöht weil jetzt die Türkei zur Eu gehört/die Chinesen uns die Milch wegtrinken/Der Holzpreis an den Ölpreis gekoppelt ist.
Die Türkei braucht vielleicht keine EU, aber ich glaube es ist das Land mit einem riesigen Potential.


um 23-09-’09 08:36 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Ich denke sehr ähnlich. Die Türkei braucht keine EU.

Aber die EU wird in kürzester Zeit die Türkei brauchen.



s Bildle vom rollinger

hehehe ja, so kann man das auch sagen. Die Türkei…Das China von Europa.


um 23-09-’09 10:54 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Nur dass es in der Türkei recht guten Käse gibt, was man von China nicht behaupten kann. Außerdem näht man in der TR dann noch etwas besser als bei den Käselosen. Und BEKO Geräte (Weißware, Computer, etc.) stehen schon seit längerem in deutschen Haushalten.



s Bildle vom rollinger

Nähen. Da denke ich schon seit Wochen drüber nach. Frau dorfdisko hat sich eine Nähmaschine gekauft und näht die tollsten Sachen. Ganze Kleider und meine heißgeliebte Hose war so zerschlissen, aber sie hat die beste Radlerhose der Welt genäht mit Klettverschluß und 3/4 lang. Genau so wie ich es wollte.
Jedenfalls sagen viele zu ihr “Jetzt wirst Du ja zur richtigen Hausfrau!” Sage ich :“Also in orientalischen Ländern ist das reine Mänenrarbeit.” Auch mein persischer Kollege kann nähen und ich sah das im urlaub zb Marokko/Tunesien und Türkei das die Nähstuben immer mit Männer besetzt waren.
Warum will man sich mit “nähen können” so schlecht hinstellen. Warum scheint man “typisch Frau” weil man näht. Jeder Seemann musste nähen können und ich bin davon fasziniert. Ich kann auch nähen, was man eben so braucht. Aber was gibt es bei “Nähen können” zu kichern?
Also liebe Frauen, die nähen, stricken, kochen können. Das ist nicht schlimm. Das hat nichts mit unemanzipiert zu sein. Gar nichts. Einfach Menschen nutzen diese Vehikel um zudefinieren was es bedeuten könnte, weil sie nicht verstehen was gemeint ist.
Ein Handwerk zu können ist immer ein Stück Freiheit. Also ich bewundere das.


um 25-09-’09 12:18 von rollinger| (E-Mail ) (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Ich kann nähen, kochen, wasche meine Wäsche, bügel’, putze meine Wohnung, rasiere mich unter den Achseln und am Gemächt.

Entweder bin ich typisch Frau oder schwul.

Oder ich bin Türke.

Oder nur ein Ausländer, der am Sonntag nicht wählen darf.

Oder nur ein Mensch.

Man weiß es nicht. ;-)





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Tja, so ist da nun mal. Manchmal kommt man nur weiter, wenn man Fragen beantwortet.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed