am Montag 26. Juli 2010 um 08:28 schrieb Ebola HS:

Zasterparade

Natürlich war früher alles besser. Auch die Loveparade.
In den 90ern war ich einige Male in Berlin und feierte vor und hinter der Absperrung. Als 1999, mehr oder weniger vor unseren blinden Augen und nur ein paar Meter von uns entfernt, ein Mensch erstochen wurde, war das Ding für mich endgültig gegessen.
Natürlich werden jetzt Stimmen laut, in Berlin wäre das nicht passiert. Die Parade sei – und es ist wirklich so - nicht mehr das was es war, sondern nur noch eine Kommerz-Veranstaltung. In den letzten Jahren ging einem das Gezerre ... auf die Eier. Glücklich, die es noch anders erlebt haben. Von einer Parade – Harmonie durch Musik - konnte man schon lange nicht mehr reden.

... copyright AFPDie Schuld an dem Desaster in Duisburg muss nicht gesucht werden, denn sie liegt klar und deutlich zutage. Eine solche Masse durch einen Käfig zu schleusen, als wäre das Ganze nur eine Konzertveranstaltung, ist bittere Dummheit. Selbst als alles klar war, suchten die Verantwortlichen die Schuld bei den Opfern.
Bleibt die Frage ob man das Ding nicht sofort abbrechen hätte sollen. Und nur weil jeder nachplappert was die Verantwortlichen als (Ausrede-)Argument für das Weiterlaufen bringen, wird es nicht Wahrheit. Ein DJ Kollege schreibt mir in einer Mail, dass sie zwar informiert wurden, es «sei was passiert» und sie sollten die Menge bei Stange halten. Aber keiner der Verantwortlichen hätte auch nur eine Träne vergossen, sondern man hätte sich sogar Gedanken um die Besucherzahlen gemacht. Der Rekord sei nun wohl nicht mehr zu knacken, wäre geäußert worden.

Aus den Aufnahmen wird klar, dass niemand so richtig begriffen hat, was da unten wirklich passierte. Die Einsatzkräfte reagieren nämlich gar nicht, außer dass sie versuchen die Menge eingezäunt zu halten. Man kann es ihnen nicht verdenken, denn dafür wurden sie bereit gestellt. Notausgänge blieben geschlossen – so wie sich das gehört.

Fragen wir uns, wie man sich vorgestellt hat die Masse von Menschen mitten in der Nacht - nach der Party - durch diese Schleuse zu bekommen. Ich wage zu bezweifeln dass es dann «nur» 19 Opfer gegeben hätte.

Bitter. Das Ganze ist einfach nur bitter.
Beileid an alle Hinterbliebenen, gute Besserung an alle Verletzten.

image: via AFP zwölf Kommentare
s Bildle vom Dede

Die Mail lag heute morgen im Postfach, haat er an alle freunde geschickt. Den hats ganz schön gebeutelt. Das zeigt aber was für ein guter mensch er ist: “bitte verurteilt mich nicht”. Ich musste gleich an dich denken und da ist mir die extremefarming.de eingefallen. Das ist schrecklich und hätte verhindert werdden können. Mein beileid an die angehörigen und uns die wir die loveparade jetzt entgültig begraben können. :(

Hakan wir sollten uns alle mal wieder treffen, so wie in alten zeiten. Vielleicht nicht ganz sooooo wild aber einfach mal zeigen dass wir noch immer zu den besten gehören. :)



s Bildle vom Anja

Puh, Ebi, das hat uns hier sehr gebeutelt. Ich bin zwei Stunden im Kreis gerannt, weil der Exmann mit der Freundin…

Manche Leute können gerade sehr laut tönen. Wir haben uns auch im Vorfeld unsere Gedanken gemacht, dass einiges auf dem Gelände nicht gut gehen könnte. Aber irgendwie hoffen alle immer, dass dies ja gut geht. Im Vertrauen auf die, welche es in der Hand haben. Die Toten bringt das nicht zurück. Das ist das Schlimme daran :(



s Bildle vom Larah

Klasse Artikel!!! Da steckt viel Wahrheit drin.



s Bildle vom Ebola

@Dede: Ja unser “großer” ist ein feiner Mensch – schon immer gewesen. Habe heute Mittag mit ihm telefonieren können. Du machst die kein Bild, so fertig ist der Junge.
Anfang Oktober ist ein Treffen geplant. München oder Berlin. Würde ich freuen wenn wir uns sehen!

@Anja: Das muss sehr schlimm gewesen sein. Soweit ich mitbekommen habe, ist das Mobilfunknetz zusammen gebrochen? Ich hoffe Andi und seiner Freundin geht es soweit gut.
Eine Schande, eine bittere Schande ist das.

Danke, @Larah!



s Bildle vom Anja

Andi und Freundin geht’s gut, aber rauslassen wollte man die Leute wohl lange auch an anderen Stellen nicht. Ganz schlimm. Und hätte noch viel schlimmer werden können.
Keiner der Planer war je in Berlin, glaube ich. Hier sind alle geschockt. Und ich schließ mich Larah an, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Es ging von vorn bis hinten nur ums Geld :(



s Bildle vom Ebola

Das ist gut @Andi.

Unglaublich. Man sieht dass die Menge zusammenpfercht … und riegelt stur weiter ab. Fahrlässig ist wohl etwas gelinde ausgedrückt – vorsätzlich, trifft es besser.
Angeblich seien nur 250.000 Gäste erwartet und genehmigt worden. Und die Zahl der Toten ist auf 20 gestiegen.
Stell´ dir mal die Panik vor, wenn das nach der Party (auf dem Rückweg, nachts im Dunklen) passiert wäre.



s Bildle vom Anja

Ja. Sehr gruselig das alles.



s Bildle vom tom

ich sehe du hast für das revival abgesagt? wäre scön gewesen!

strike @beitrag. du sprichst mir aus der seele!



s Bildle vom Ebola

Jo. Weil ich von «Revivals» im Allgemeinen nichts halte – von »Memorials« schon. Man kann nicht wiederbeleben was zu Grabe getragen wurde, aber man kann daran gedenken. … Und ganz ehrlich, in Düsseldorf möchte ich nicht dabei sein.

Ich grüße dich!



s Bildle vom tom

banzaiiiiiii hakan hat gesprochen. aber recht hast! smilie!



s Bildle vom Dany

traurige Bilanz profitgieriger Machthaber…! Ich erinne mich, ich war 1996 das erste Mal auf der Loveparade…damals noch in Berlin…und ich erinner mich, das alle paar Meter Ordner standen in orangenen Westen die einem in der Not zur Hilfe geeilt sind. Ich erinne mich zurück, das an jeder 2. Ecke Menschen standen die kostenlos Wasser zur Verfügung gestellt haben. Ich erinner mich, das es damals ein Event war, wo der finanzielle Aspekt im Hintergrund stand und das Motto dieses Events die Vereinigung von Völkern und das zusammenkommen der Nationen zu einer riesigen Party wurden, wo jeder sich aufgenommen und wohl fühlte. Also nix von Geld, Gier und Macht…Ich hatte irgendwann noch die Hoffnung das ich dieses Event meinen Kindern zeigen darf, als verinnerlichung von Liebe und Zusammenschluss verschiedener Menschen, Nationen und Völker…ihnen zu zeigen “ wir sind alle gleich unter Gotte Augen “…!!
Wir alle sehen mit trauriger Bilanz auf die Opfer der diesjährigen Parade.
Ich bin entsetzt und traurig, das soviele Menschenleben über Geld und Profit gestellt werden….





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Tja, so ist da nun mal. Manchmal kommt man nur weiter, wenn man Fragen beantwortet.

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen

«Drachenläufer» 
Khaled Hosseini 

stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Bloggeramt.de  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
Die beliebteste Webseite  
spam poison  
SPAMMERS SUCK! We redirect ours to SpammerBeGone.com!  
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits 
Powered by PivotX - 2.3.11  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed