am Mittwoch 10. Dezember 2003 um 16:47 schrieb Ebola:

Bäcker-Ei

Bis zum Wochenende ist hier alles beschnitten. Der Chef arbeitet mit einem Vaio AMD 1200.
Die Datenübernahme in das neue System wird sich bei 3.200 EURO einpendeln.

Ich mag nicht mehr Â… warum bin ich nicht Bäcker:
Morgens aufstehen, Teig anrühren, Brötchen backen und um 12 nach Â’nem Kaffee gehtÂ’s ins Bett. Krisensicher, Systemunabhängig. Wenn der Teig nicht passt, wird ein neuer gerührt. Aus dem Alten mach' ich dann Hampelmännchen für den Balkon, oder im Winter zum an die Tür nageln. Sonntags könnte ich mich immer in Mehl wälzen − pudern.

Ach wärÂ’ das Leben schön. sieben Kommentare
s Bildle vom Carina

Weil ein Bäcker in der Familie reicht.

Ausserdem gibt es so viel schönere Dinge, in denen man sich am Sonntag wälzen kann als in dummem Mehl. Aber jeder nach seinem gusto – ohne Frage! ;-)



s Bildle vom Ebola

Bestimmt gibt es das.

Aber das Wälzen sollte nicht von Dingen abhängig sein.



s Bildle vom Carina

Ist es aber. Das Wälzen ist nichts, ohne ein Ding, das gewälzt wird, mit dem man sich wälzt oder in dem sich gewälzt wird. Also, ein Ding ist schon von Nöten, wie z. B. ein Problem, ein Buch, eine Frau, ein Bett, sich selbst oder doch nur dummes Mehl. Ohne Ding kein Wälzvergnügen – so schaut´s aus! :-p



s Bildle vom dee

ähm. Dir ist aber schon klar, dass Bäcker entsetzlich früh aufstehen müssen??



s Bildle vom Ebola

Yep. Mein Bruder lernt gerade Bäcker. Manchmal fahre ich ihn zur Arbeit.





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed