am Donnerstag 10. März 2005 um 19:17 schrieb Ebola:

Nega

Auszug Yahoo!: Brüssel (AP) Eine Gruppe unbewaffneter iranischer Passagiere hat am Donnerstag aus Protest gegen die Politik in ihrem Heimatland in Brüssel eine Lufthansa-Maschine besetzt. Die belgische Polizei teilte mit, dass es sich dabei nicht um eine Flugzeugentführung handele. Es seien 59 Iraner an Bord, die alle im Besitz eines europäischen Passes seien. Ein Sprecher des Flughafens sagte, die übrigen Passagiere und die Besatzung hätten das Flugzeug verlassen können. Waffen seien nicht an Bord. Wieviele Menschen insgesamt in dem Flugzeug waren, war zunächst unklar.

Manchmal wirkt Engagement der Sache entgegen, wie auch in diesem Fall. Der Protest mag berechtigt, die Ausführung ist es nicht. Wer in einer Demokratie lebt, hat das Recht auf freie Meinungsäußerung, auch vertreten durch Demonstration. In diesem Fall aber, ist die Ausführung terroristischer Natur, was der eigentlichen Aussage entgegen wirkt. Lassen wir die mögliche Forderung der Lufthansa auf Entschädigung und Hausrecht außer Acht, bleibt die Strafrechtliche Verfolgung. Ein Aufmarsch dieser Gruppe vor dem Brüssler Parlament hätte mehr Erfolg und weniger bitteren Beigeschmack.
Als schwarzhaariger braucht sich nach derart Aktionen niemand mehr über Flughafenschikanen wundern. Unser Dank an solche Menschen. Ein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed