am Donnerstag 17. März 2005 um 17:28 schrieb Ebola:

Inopia

Inopia?Wir kennen sie alle, die Sprüche der ewigen Weltverbesserer. Trenne Müll, iss kein Fleisch, respektiere das Leben und die Gedanken anderer. Nicht schon wieder so Einer, denkt man. Nicht schon wieder diese Sprüche von der besseren Welt. Aber sie stimmen, diese Sprüche.
Als Schutz vor Menschen, verschwenden Menschen mehr Ressourcen und geistiger Energie, als für den Erhalt des Lebens selbst. Die Guten kämpfen gegen das Böse und lassen dabei Hunger und Durst außer Acht. Reichtum ist Macht und Macht bestimmt das Gute. Die Menschheit bestimmt sich durch die Misere der Menschheit. Während ich mir hier mit frischem Trinkwasser den Arsch wasche, krepiert ein paar tausend Kilometer ein Kind durch verseuchtes. Der Biomüll den ich beim Kochen erzeuge, würde andernorts ganze Familien vor dem Hungertod retten. Und morgen werde ich drei Orangen, die seit zwei Wochen vor sich hintrocknen, hinterher werfen. Eigentlich sollte ich mir täglich in die Fresse schlagen, ein anderer könnte das nicht. vier Kommentare
s Bildle vom Smartin

So hell hier, HerrEbola?

Ich hab den Text gestern schon im Internetcafe gelesen und mußte lange darüber nachdenken. Ich fragte mich, wen will er damit treffen? Sich oder die Gesellschaft? Schön ist, daß du es offen läßt und jeder der sich das vorliest, sich selbst treffen muß ohne angegriffen zu sein. Ist nicht lang her, da hättest du das Kind direkt bei Namen genannt. Besser so. Mich jedenfalls hat es angeregt.

ps. schönes Internetcafe. Ihr hat gute Arbeit geleistet! Sehrgute Technik, angenehmes Ambiente. Selten in diesem Bereich und einzigartig in Heidenheim. Leider traf ich dich nciht an.


um 18-03-’05 09:43 von Smartin| | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Ehrlich, ich hatte Dich schon vermisst.



s Bildle vom efsane

endlich schreibt jemand die gedanken, die eigentlich jeder von uns menschen im wohlstand besitzen sollte, nieder… super ebola, bin beeindruckt! ob es auf dieser welt anders zugehen würde, wenn sich jeder mensch diese gedanken mal vor augen führen würde? ich denke nein, denn nach spätestens fünf minuten, denken wir über die nächste party nach; unsere arbeit; zerbrechen uns den kopf darüber, wen wir heute wie beeindrucken möchten; welche felgen wir für unsere sommerreifen diesen sommer besorgen; wie wir zu mehr geld kommen, um mehr macht und ansehen zu erhalten; … ;

weißt du ich habe ab und an auch diese gedanken, manch anderer stirbt, weil er nichts zu essen hat und nicht einmal der anschein von ein bisschen menschenwürde besteht und manch anderes kidchen heult, weil es sich heute keine miss sixty hose kaufen kann für 110,- EUR :) sie hat doch nur sieben im schrank stehen und jeder kennt diese schon, dieses arme kind so> schauts aus! aber betrachte es anders, die “armen” würden an unserer stelle nicht anders handeln, glaube mir, das ist menschlich, das wir unsere position nicht zu schätzen wissen, die möglichkeiten vor allem die wir besitzen und nach immer mehr streben.

denk am besten gar nicht darüber nach, sonst nimmst du wie ich auf einmal vier kilo ab… und das ist kein scherz!

gruß





(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed