am Dienstag 31. Mai 2005 um 12:24 schrieb Ebola:

Gulag.tánamo II

Auszug Yahoo!: Washington (AP) US-Vizepräsident Dick Cheney fühlt sich nach eigenen Worten durch den Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International zur Lage im Gefangenenlager in Guantanamo auf Kuba beleidigt. In dem Bericht waren den USA schwere Menschenrechtsverstöße vorgeworfen und die Schließung des Lagers gefordert worden, in dem so genannte feindliche Kämpfer festgehalten werden. ... »Wenn Amnesty International irgendwie andeutet, dass die USA Menschenrechte verletzten, dann kann ich sie nicht ernst nehmen«, sagte Cheney in einem Interview in der CNN-Sendung »Larry King Live«. »Ehrlich, ich fühlte mich beleidigt«, sagte Cheney. Vor ihm hatte bereits Generalstabschef Richard Myers den Amnesty-Bericht als »absolut unverantwortlich« verurteilt.

¡¿Geht's noch?!
Das ist ein Witz - oder meint Cheney das ernst was er da von sich gibt? Beleidigt?
Es gibt Menschen die Welpen - wenn diese auf den Teppich urinieren - mit dem Kopf in die Pisse den Urin drücken. Ich hätte Lust und biete mich an, Cheney in seine Pisse zu drücken - damit er endlich stubenrein wird. Vielleicht sollte man das mit Cheney ebenso machen, damit er stubenrein wird. Ein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed