am Dienstag 11. März 2003 um 14:11 schrieb ebola:

Sprechen wir darüber ... unpolitisch.

Mir wird es immer wieder ein Rätsel bleiben, wie salopp und hopshaft manche Menschen über Krieg denken können.
Krieg ist kein Kinderspiel, Krieg bedeutet nicht, dass da irgendwo in der Wüste ein paar Schüsse gewechselt werden. Krieg bedeutet Tod. Tod von Menschen. Menschen, die leben wie wir, Du, Ich, Er, Sie oder Es -wir möchten ja einen Daniel Kübeldings nicht ausgrenzen.
Zugegeben, diese Menschen "da unten" sind uns nicht persönlich bekannt und würde sich einer davon den Arm brechen und oder vom Taxi überfahren, interessierte es hier wirklich niemanden. Hier geht es aber um mehr.
Krieg bedeutet schießen dürfen, nicht auf ein Rehkitz im Walde, sondern auf Menschen. Die Legitimation uniformierter Killer. Krieg. Hier wird sich nicht gewehrt, nicht befreit. Hier wird gemordet, unter Beifall und mit späteren Tapferkeitsauszeichnungen. Klar, uns kann es egal sein. Wir leben hier. Morgens wenn wir aufwachen hat der Bäcker die Brötchen bereit, der Metzger das Schwein geschlachtet und die Kneipe um die Ecke immer ein Bier zum verkaufen übrig. Wir müssen uns keine Gedanken machen, ob und wie wir die nächsten Tage überleben. Wir sind hier und wir haben es gut. Es ist leicht in ein System hinein geboren zu werden um dann zu behaupten, dass man es ja nicht anders verdient hat. Was hat man denn für dieses System getan, wenn die Menschen „da unten“ egal werden!° Nichts. Gar nichts.

Sicher können wir Geschichten erzählen, dieser Krieg würde die Menschheit von einem Tyrannen befreien. Der Preis dafür ist das Leben unbekannter, fremder Menschen. Wer von uns ist denn bereit, seinen Sohn, Freund, Bekannten für die Menschheit zu opfern. Für welche Menschheit? Die Menschheit? Die Menschheit gibt es nicht, die Menschen als Opfer fordern würde. Auch Keines, das man sich über das Bett nagelt oder in bayrischen Klassenzimmern an die Wand hängt.

Mich ekelt es vor Menschen, die wegsehen, wenn Menschen sterben müssen weil es so beschossen wird. Beschlossen, genehmigt und unterzeichnet. Mich ekelt es vor Sprüchen wie, ist doch mir egal, es wird schon richtig sein, ich habe andere Probleme, die haben es nicht anders verdient.
Nein, Du hast keine anderen Probleme. Du scheiterst an Deinem eigenen Sein, Deinem Spiegelbild. Neunzehn Kommentare
s Bildle vom Bella

Hi Hakan,
danke! Du sprichst mir aus der Seele. Es ist erschreckend wie wenig sich die Menschen hier in unseren Breiten für das Drama, welches sich gerade "da unten" abspielt, interessieren. Durch meinen Freund sehe ich oft wie die Medien in der Türkei über den drohenden Krieg berichten und da wird mir mehr und mehr klar, daß die Amerikaner nicht "umsonst" soviele Truppen im süden der Türkei angesammelt haben…Meine größte Angst ist es, daß Frauen und Kinder unter dem Deckmantel des Krieges abgeschlachtet werden wie in Kuwait 1990. Wer gibt dem Amerikaner das Recht sich überall auf der Welt als Retter der Menschheit aufzuspielen? Und wer sagt uns, ob das alles nicht nur ein Vorwand ist um an die letzten großen Rohöl-Reserven der Welt raunzukommen?? Wegschauen ist armseelig!



s Bildle vom bella

Hey wer legt auf am samstag im Felsen? (äläktronig Launsch)



s Bildle vom Regina

Du sprichst mir aus der Seele – aus tiefster Seele sogar.

Vielleicht verhindert das, was der Einzelne tun kann,diesen Krieg nicht. Auf jeden Fall aber hat es die Welt sensibeler gemacht dafür, was die USA vorhat. Millionen von Menschen auf den Straße, die kann man nicht so einfach übersehen. Der Stuhl von Blair wackelt nicht zufällig, die nächste Wahl kommt bestimmt und die Gefolgsleute vom guten Tony haben bei den Massen auf Londons Straßen bestimmt die Hosen voll bekommen.

Bei dem Thema fällt es mir echt schwer, sachlich zu bleiben. Aber ich kann einfach nicht verstehen, wie Leute, die das Glück haben in einer Demokratie zu leben und die Möglichkeit, sich relativ einfach diverse Informationen über das Weltgeschehen zu beschaffen, einfach zu bequem sind ihren Hinter aufzuschwingen. Eigentlich müsse man im Moment einfach nur den ganzen Tag schreiend durch die Gegend rennen, wenn das nicht Endstation Klapse heißen würde.AUCH wenn es nix bringt. Weil nämlich nicht jedes Tun gleich unmittelbar Wirkung zeigt.

Und wenn`s nur einen Pluspunkt auf dem persönlichen Gut-Böse-Konto bringt. ;-)


um 11-03-’03 15:22 von Regina| (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Ich grüße Euch :)

@Bella: Jupp der Wal wird kurzfristig hinter den Tellern stehen.



s Bildle vom Josh

Warum die Leute nicht darüber nachdenken bzw. es ihnen egal ist ?
Ganz einfach !
Weil es wichtiger ist;
wen Didda als nächstes vögelt,
wann Daniel endlich seine Tage bekommt, warum uns Oli K. woanders seine Rotz los wird, und überhaupt Alter, wat machste hier den Dicken … !!!
If you know what I mean ;-)



s Bildle vom Ebola

;)



s Bildle vom Djinx

Entschuldigt meine leise Kritik zu Eurer Meinung, aber ich denke ganz oft: Warum lamentieren über das Nichtstun und die Gleichgültigkeit anderer? Statt dessen sollten wir lieber die Energie, die wir an das Genörgel verschwenden dafür einsetzen, zu mobilisieren, sich selbst und andere… zu begeistern, für eine gemeinsame friedliche Sache und zu entscheiden, wer von unseren Mitmenschen geistig überhaupt in der Lage ist komplexe Zusammenhänge zu begreifen und sich (zumindest erstmal gedanklich) aufzulehnen, also bei wem es sich lohnt Propaganda zu machen und wer schlichtweg zu simple minded ist und sich selbst und die Welt garnicht versteht…

Lasst uns überlegen: "Was können wir aktiv tun?" Die Tatsache, dass wir Krieg verurteilen allein reicht nicht. Das wird niemanden zur Kurswende bewegen. Wie können wir klar machen, dass Gewalt keine Lösung ist. Selbst die achsoheilige Bibel ist hier uneins. Was denn nun? Auge um Auge oder Wange hinhalten ?? Welche Aktion rechtfertigt welche Reaktion? Was ist schlau? Was ist taktisch klug?
Welche Macht haben wir? Und wie können wir sie ausüben?
Lasst uns vorangehen und überrascht sein, wieviele uns folgen werden!!!



s Bildle vom Ebola

Eben.



s Bildle vom Regina

@Cassylein:

Wo ist denn hier Genörgel und was genau kritisiert Du?
Und wer sagt denn, dass die Schreiberlinge hier nicht schon längst ganz real aktiv geworden sind? Das Eine schließt das Andere doch nicht zwingend aus.



s Bildle vom Ebola

Was habe ich da nur wieder gesehen, gerade!
Da zeigen sie in den Nachrichten diese "Nachfolger Daisy Cutter" Bombe – Ihr wisst schon, diese Megabombe die in einem riesen Radius sämtliche Menschen die Lunge explodieren lässt.

Ratet mal was auf der Bombe zu lesen war … hinten, mit ganz großen Buchstaben!

DIANETIC.

Was läuft hier eigentlich für ein Spiel …

Bitte aufwachen JETZT!



s Bildle vom daniel

stimmt man kann sowohl offline was machen als auch online drüber reden… auch wenn ich langsam daran zweifel das man die dumpfe, breite masse noch irgendwie wachrütteln oder mobilisieren kann… die hängt wohl schon zu tief kopfunter im yellow-press dreck… aber trotzdem, es lohnt sich für jeden kopf der dumpfen masse den man da wieder rausziehen kann.


um 11-03-’03 20:13 von daniel| (URL) | reagiere hierzu

s Bildle vom Regina

Was ist DIANETIC?

Nie davon gehört.



s Bildle vom Djinx

@ Regina: Die – wohlgemerkt leise – Kritik richtete sich an die Tatsache, dass wir über andere klagen, die gleichgültig sind. Ich denke, um mich zu wiederholen, die Energie, die wir in Klagen und Anklagen verwenden sollten wir positiver nutzen.

Ich habe auch garnicht gesagt, oder vorgeworfen, dass Menschen (Du, Ebola oder alle anderen hier, die an dem Thema interessiert sind) nichts TUN, das kann ich ja garnicht wissen. Ich selbst tue derzeit aktiv nichts… ich suche nach Lösungen, nach Dingen, die ich alleine und mit anderen in Bewegung bringen kann… Habe aber noch nichts gefunden. Vorschläge werden gerne angenommen.
Bitte nicht missverstehen. Es ist wichtig, darüber zu reden, zu reflektieren, zu mobilisieren und zu motivieren.
Dies geschieht meiner Meinung nach nicht, indem wir beklagen, dass andere den Hintern nicht hochkriegen. Wir sollte erkennen lernen, woran es liegt, dass andere nichts tun, ob wir diese anderen mobilisieren können, oder ob wir sie besser "gehen lassen" weil sie der Sache nicht dienlich sind…

Konnte ich mich verständlich ausdrücken??



s Bildle vom Regina

Angekommen, Cassylein! ;-)

Hab jetzt wenig Zeit zum Antworten.

Nur so viel: Du brauchst gar nichts alleine in Gang zu bringen. Das momentane Problem ist eher, die laufenden Aktionen zu verbreiten – wir haben bei den Grünen gestern auch Handsettel geschnitten, aber eigentlich sind wir zu knapp dran, weil ja alles nebenher läuft.
Gute Anlaufpunkte sind die örtlichen Friedensinitiativen. Schau doch einfach mal auf deren Website nach. Bei uns in Augsburg ist am Samstag Mittag ein Marsch unter dem Motto "Bushtrommeln". Jeder soll da Sachen mitbringen, die Lärm machen und wir haben da so eine fiese, laute Kindertrommel, die ich wirklich hasse und ins letzte Eck des Schranks verbannt habe. Jetzt hol ich sie mal wieder vor… ;-)

Einfach Augen aufmanchen, es gibt momentan so viel, wo man sich anschliesen kann, und das ist so wichtig, weil sich die Veranstalter jede menge Arbeit machen und dann auch nicht wie die Deppen auf der Straße stehen sollen.

Blablabla – ich hab doch zu tun, eigentlich… ;-)



s Bildle vom geo

jagut unpolitisch,
schon verstanden
aufwachen JETZT

Tja…
(immer dieser zeitdruck;-))



s Bildle vom sdfsdsd

test


um 12-03-’03 23:58 von sdfsdsd| | reagiere hierzu

s Bildle vom Ebola

Naja.

Ja, das wußte ich.



s Bildle vom krautwickel

sorry, ich wollte nur mal sehen wie das hier so geht.

die seite ist super. supergeiler hintergrund, stockgeil. nur das gästebuch stört mit dem emailmuß. wird schon seinen grund haben.

super texte.


um 13-03-’03 12:03 von krautwickel| | reagiere hierzu

s Bildle vom krautwickel

wußtest du schon daß die meisten aus der bushregierung den wehrdienst verweigert haben?


um 13-03-’03 12:09 von krautwickel| | reagiere hierzu



Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed