am Montag 27. Oktober 2008 um 18:54 schrieb ebola:

Abend

Und pünktlich an dieser Stelle, wieder der Spruch zum Wochenstart:
Ein jeder, gibt den Wert sich selbst. (Wallensteins Tod, Schiller)

Täglich habe ich mit Menschen zu tun, die mir ihre defekten Geräte bringen. Mobiltelefone, tragbare oder Standrechner und sonstiges technisches »Wunderwerk«. Meist obliegt der Schaden an der Handhabung.
Die Dinger sind nicht gerade günstig oder billig - der Schaden hätte mit ein bisschen mehr Respekt vermieden werden können. Man überlegt sich, warum der Eigentümer es nicht mit bedacht behandelt.
Die Antwort ist einfach: Er oder sie, haben nicht dafür gearbeitet. So fehlt dem Teil jeglicher Wert, den es eigentlich haben müsste. Weder Entwicklung, Produktion, Vermarktung des Herstellers, noch die Arbeitskraft des Käufers wird gewürdigt. Mobiltelefone holt man sich von Leuten, die ihren Vertrag verlängern. PCs bestellt ein bekannter Hartz4er von Quelle auf Raten und schießt bei der ersten Rate den Vertrag gen Jordan - ist ja eh alle scheiße, bestellen wir gleich noch einen Flachfernseher dazu.
Irgendwann landen diese Dinge dann bei mir - oder ähnlichen Kollegen - weil sie einfach so kaputt gingen. Man ließ «es» ins Klo fallen, schlug aus versehen so hart auf den Deckel dass der «TFT» aber auch sowas von alleine brach, oder der »Netzteilstecker war plötzlich im Weg« als man das Ding aufs Bett warf... usw.
In diesem Sinne - freuen sie sich an dem was sie haben -, einen wunderschönen Wochenstart! Ein Kommentar


(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed