am Samstag 22. März 2003 um 12:52 schrieb ebola:

Es gibt niemanden der Bush und Blair...

... für dieses völkerrechtliche Verbrechen zur Rechenschaft ziehen könnte. Die Mehrheit der Menschen auf dieser Erde, verurteilt den Irak-Krieg ? die Gewählten, oder die irgendwie Gewählten, interessiert das jedoch leidlich wenig.

Seit Jahren herrscht ein Machtungleichgewicht auf diesem Planeten. Wenn es so weiter geht, kann, darf und wird die USA Alles und Jeden dirigieren. Wir werden offen mit Lügen zur Ruhe geschlagen. Regierungen von wirtschaftsschwachen Staaten entweder erpresst oder ruhiggekauft; Meinungen gegen, Diskussionen wider, als schurkisch übergangen.
Dieser Krieg gegen den Irak ist auch ein Krieg gegen die Demokratie ? einen den sie schon jetzt verloren hat. Einen, von dem sie sich so schnell nicht erholen wird.
Blair und Bush wollen ihren Wählern klarmachen, dass die heute Gefallenen für ihr Volk gestorben sind. Gestorben sind sie, keine Frage, aber nicht für ihre Völker...

Was hier passiert ist Unrecht gegen die Menschheit.

Ich bin nicht für Saddam, nicht für sein Regime, sondern entschieden gegen. Aber ich bin ebenso entschieden gegen diesen Krieg.
Wenn es je einen gedeckten Tisch für Terroristen geben kann, ist es dieser. Und ich bin mir sicher, hier werden sie sich stark fressen... kotzen werden wir.

Bitte halten Sie sich fern von diesem Planeten,
er ist verseucht. zwei Kommentare
s Bildle vom Britta

Ebola woher hast du diese Friedenstaube?
Willhaben.



s Bildle vom Ebola

Eigenproduktion.

Schick mir eine eMail mit Größenwunsch, ich schick Dir dann das Gif oder die Vektordaten – was immer Du willst.

Have fun.





Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed