am Montag 03. Januar 2005 um 10:35 schrieb Ebola:

Spießruten

Die Flut in Südostasien hält die Welt in Atem. Berichte sprechen von weit über 150.000 Menschenopfern. Wie viele durch die Folgen noch sterben werden, will man sich nicht vorstellen.

Aber der Mensch ist sonderbar. Besonders der zivilisierte Europäer, der zivilisierte überlebende Europäer, der für seinen Urlaub in dieser Region bezahlt hat. Dieser Menschentyp nämlich, lässt sich durch eine Naturkatastrophe nicht beirren. Urlaub ist Urlaub. Während im Umland tausende Leichen geborgen werden, schwimmt dieser Heldtypus ausgelassen unter der Sonne Südostasiens im seichten Wasser des Meeres, welches sich noch vor Tagen als Menetekel für Bewohner und Urlaubsgenossen erwies.
Auch ich bin sonderbar. Denn in meiner Phantasie bilden sich lange Menschenreihen an den Gateways europäischer Flughäfen, die diese Urlauber mit Rohrstöcken empfangen. Irgendwann ist jeder Urlaub zu Ende. acht Kommentare
s Bildle vom Josh

Ich gebe zu, dass ich Angesichts des Verhaltens dieser Leute auch zunächst etwas wütend war. Irgendwie pietätlos dieses Verhalten. Allerdings gibt es von Seiten der Einheimischen vor Ort auch Aussagen, das sie froh seien über die Einnahmen, da sie gerade jetzt jeden Dollar dringend brauchen. Insofern hat diese Sache wie immer zwei Seiten.



s Bildle vom Ebola

Ich weiß nicht, ob gelassenes Strandliegen mit Hilfe «gezweiseitet» werden kann. Das ist einfach nur eine Ausrede.

Wer helfen will, liegt nicht am Strand und schlürft eisgekühlte Getränke, während hundert Meter weiter Menschen verdursten …



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom schoko_bella Ich glaube schon daß die Einheimischen froh sind über jeden Dollar, diese Urlauber müssen auch nicht abreisen. Aber Ihre fetten Hintern aus dem Sand heben um zu helfen… das sollten sie schon. Aussagen in Interviews wie …. “die Türme Unrat und Schrott stören schon das Bild… sind schon etwas enttäuscht daß die Aufräumarbeiten hier so lange dauern….” die rauben mir fast den Atem vor Empörung. Wenn die Menschen auf ihren wohlverdienten Urlaub nicht verzichten wollen, dann sollen sie wenigstens einmal in Ihrem Leben versuchen was Gutes zu tun, mitanzupacken!
um 03-01-’05 12:30 von schoko_bella| | reagiere hierzu

s Bildle vom Josh

Das mit dem am Strand liegen und die Reaktionen der urlauber liegen mir auch quer. Allerdings bin ich immer noch überzeugt, dass hier das finanzielle Interesse der Einwohner überwiegt und ihnen zu Gute kommt. Denn letztlich ist es in deren Situation egal woher das geld kommt und sei es von fetten und dekadenten Touristen. Solchen Urlaubern mit moral und argumenten zu kommen ist vergeben Mühe. Denn würden sie es kapieren, hätten sie ja nicht so bescgeuert reagiert.



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Nein Josh. Nicht den Einwohnern kommt die finanzielle Kraft der beschriebenen «Heldenurlauber» zugute, sondern ihren Gastgebern – sprich, den Hotelbesitzern und oder Veranstaltern. Die Einwohner würden durch den Tourismus bereichert, der jetzt leiden wird. Die all-inclusive Schwaben, bringen Südostasien gerade keine wirkliche finanzielle Hilfe. Verwechseln wir das nicht.

s Bildle vom Josh

Aber in besagten Hotels usw. arbeiten ja keine Außerirdischen sondern Einheimische. Ebenso gibt es in den Orten immer noch Händler, Bars usw. die nicht zerstört wurden. Somit kommt es den Menschen vor Ort schon zu Gute. Auch ist es für den Tourismus vor Ort wichtig zu zeigen, dass nicht alle panisch das Land verlassen haben. Ich weiß, es ist alles trotzdem irgendwie pervers. Aber so läuft es leider …



das ist eine Reaktion auf s Kommentar
s Bildle vom Ebola Leider …



(optionales Feld)
(optionales Feld)
Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.

Navigate


Credit


Statistic


menü


background-image

Elvis Presley 

wir lesen


stuff

Valid XHTML 1.0!  
Valid CSS!  
Blogverzeichnis  
Blogverzeichnis - Bloggerei.de  
XML-Feed (RSS 1.0)  
XML: Atom Feed